FANDOM


  • Episode 01: Welt der SchwerterGehe zu Episode 1
  • Episode 02: BeaterGehe zu Episode 2
  • Episode 03: Das Rentier mit der roten NaseGehe zu Episode 3
  • Episode 04: Der schwarze SchwertkmäpferGehe zu Episode 4
  • Episode 05: Vofall in den eigenen ReihenGehe zu Episode 5
  • Episode 06: Der Rächer aus dem SchattenGehe zu Episode 6
  • Episode 07: Die Wärme des HerzensGehe zu Episode 7
  • Episode 08: SchwerttanzGehe zu Episode 8
  • Episode 09: Dämon der blauen FlammenGehe zu Episode 9
  • Episode 10: Rot sehenGehe zu Episode 10
  • Episode 11: Das Mädchen im MorgentauGehe zu Episode 11
  • Episode 12: Yuis HerzGehe zu Episode 12
  • Episode 13: Kluft der VerdammnisGehe zu Episode 13
  • Episode 14: Das Ende der WeltGehe zu Episode 14
  • Episode 15: RückkehrGehe zu Episode 15
  • Episode 16: Das Land der ElfenGehe zu Episode 16
  • Episode 17: Die gefangene KöniginGehe zu Episode 17
  • Episode 18: Zum WeltenbaumGehe zu Episode 18
  • Episode 19: Der Lugru-KorridorGehe zu Episode 19
  • Episode 20: General der lodernden FlammenGehe zu Episode 20
  • Episode 21: Die WahrheitGehe zu Episode 21
  • Episode 22: Grand QuestGehe zu Episode 22
  • Episode 23: BindungenGehe zu Episode 23
  • Episode 24: Der vergoldete HeldGehe zu Episode 24
  • Episode 25: Der WeltensamenGehe zu Episode 25
  • Extra EditionGehe zu Sword Art Online Extra Edition
  • Logo der zweiten Staffel
  • SAO II - Episode 01: Die Welt der GewehreGehe zu SAO II - Episode 01
  • SAO II - Episode 02: Die Eisige ScharfschützinGehe zu SAO II - Episode 02
  • SAO II - Episode 03: Blutige ErinnerungenGehe zu SAO II - Episode 03
  • SAO II - Episode 04: GGOGehe zu SAO II - Episode 04
  • SAO II - Episode 05: Pistole und SchwertGehe zu SAO II - Episode 05
  • SAO II - Episode 06: Duell in der WildnisGehe zu SAO II - Episode 06
  • SAO II - Episode 07: Blutrote ErinnerungenGehe zu SAO II - Episode 07
  • SAO II - Episode 08: Bullet of BulletsGehe zu SAO II - Episode 08
  • SAO II - Episode 09: Death GunGehe zu SAO II - Episode 09
  • SAO II - Episode 10: Vom Tod verfolgtGehe zu SAO II - Episode 10
  • SAO II - Episode 11: Die Bedeutung von StärkeGehe zu SAO - Episode 11
  • SAO II - Episode 12: Unsichtbare Kugel (Kugel des Unsichtbaren)Gehe zu SAO II - Episode 12
  • SAO II - Episode 13: Phantom BulletGehe zu SAO II - Episode 13
  • SAO II - Episode 14: Ein kleiner erster SchrittGehe zu SAO II - Episode 14
  • SAO II - Episode 14,5: DebriefingGehe zu SAO II - Episode 14,5
  • SAO II - Episode 15: Die Königin des SeesGehe zu SAO II - Episode 15: Die Königin des Sees
  • SAO II - Episode 16: Der König der RiesenGehe zu SAO II - Episode 16: Der König der Riesen
  • SAO II - Episode 17: ExcaliberGehe zu SAO II - Episode 17
  • SAO II - Episode 18: Das Haus im WaldGehe zu SAO II - Episode 18
  • SAO II - Episode 19: ZekkenGehe zu SAO II - Episode 19
  • SAO II - Episode 20: Die Sleeping KnightsGehe zu SAO II - Episode 20
  • SAO II - Episode 21: Das Monument der SchwertkämpferGehe zu SAO II - Episode 21
  • SAO II - Episode 22: Das Ende der ReiseGehe zu SAO II - Episode 22

Der Sword Art Online Anime ist eine Anime Adaptation der originalen Sword Art Online Light-Novel Reihe, die von Kawahara Reki geschrieben wird. Der Anime wird unter der Direktion von Tomohiko Ito von A-1 Pictures produziert. Er wurde am 07. Juli 2012 in Japan erstmals ausgestrahlt, die englische Dub-Version folgte am 27. Juli 2013. Die zweite Staffel Sword Art Online II wird seit dem 05. Juli 2014 in Japan ausgestrahlt.[1] Zeitgleich ist eine Version mit englischem Untertitel on Air. Die Version mit deutschem Untertitel wurde mit einer Verzögerung von 6 Tagen im deutschen PayTV auf Animax gezeigt und seit 6. März 2015 läuft die deutsche Synchronfassung (siehe auch: Sword Art Online Anime im TV - Programm).


EI-Button.png

Eltern-Informationen


PersonalBearbeiten

Position Staffel 1 Staffel 2 Ordinal Scale
Regisseur Ito Tomohiko
Musik Kajiura Yuki
Character Design Adachi Shingo

ursprünglich: abec

Art Director Nagashima Takayuki
Takeda Yusuke
Chief Animation Director Adachi Shingo
Kawakami Tetsuya
Adachi Shingo
Yamashita Yū
Sound Director Iwanami Yoshikazu
Director of Photography Hirooka Takeshi
Mutsumi Usuda
Action Animation Director Yanagi Ryuuta
Shikama Takahiro
Yanagi Ryuuta
Takeuchi Tetsuya
Art Einstellung Taniuchi YuuhoYoshinori Shiozawa
Color design Nakajima Kazuko Satoshi Hashimoto
Effekte Konno Yasuyuki
Haupt Animator Saito AtsushiMatsumoto Kengo
Monster Design Yanagi Ryuuta
Requisiten Design Tsuchiya Yuta
Shikama Takahiro
千葉茂
Tsuneki Shinobu
Ishimoto Yoshihiro
Takagi Harumi
Tomoya Nishiguchi
Nebencharacter Design Kawakami TetsuyaYamashita Yuu
Guns Drawing Supervisor N/A青木悠
2D Works Hirooka Takeshi
3D-Regie - - Ryuta Undo
Deutsche Dialogregie Nina Krönauer

UnternehmenBearbeiten

  • Animations Produktion: A-1 Pictures
  • Projekt Generalisierung: GENCO
  • Sound Produktion: Dax Production
  • Deutsche Synchonisierung: Metz-Neun Synchron Studio- und Verlags GmbH
  • Deutscher Publisher: peppermint anime

BesetzungBearbeiten

Japanische BesetzungBearbeiten

Aincrad (Sword Art Online)Bearbeiten

Fairy Dance (ALfheim Online)Bearbeiten

Extra EditionBearbeiten

Phantom BulletBearbeiten

Englische BesetzungBearbeiten

Aincrad und Fairy DanceBearbeiten

  • Bryce Papenbrook[2] als Kirito (Kirigaya Kazuto)
  • Cherami Leigh[2] als Asuna (Yuuki Asuna)
  • Stephanie Sheh[2] als Yui
  • Sarah Anne Williams[2] als Lisbeth (Shinozaki Rika)
  • Christine Marie Cabanos[2] als Silica (Ayano Keiko)
  • Kevin M. Connolly[Bearbeitung notwendig] als Heathcliff
  • Mark Diraison[Bearbeitung notwendig] als Kayaba Akihiko
  • Kirk Thornton[2] als Klein (Tsuboi Ryoutarou)
  • Patrick Seitz[2] als Agil (Andrew Gilbert Mills)
  • Sean Chiplock[Bearbeitung notwendig] als Diavel
  • Xanthe Huynh[Bearbeitung notwendig] als Sachi
  • Cassandra Lee[2] als Leafa (Kirigaya Suguha)
  • Todd Haberkorn[2] als Oberon (Sugou Nobuyuki)

Deutsche Besetzung [3]Bearbeiten

Aincrad und Fairy DanceBearbeiten

Phantom BulletBearbeiten

MusikBearbeiten

AincradBearbeiten

Fairy DanceBearbeiten

Extra EditionBearbeiten

Phantom BulletBearbeiten

Calibur/Mother's RosarioBearbeiten

Character SongsBearbeiten

SoundtracksBearbeiten

EpisodenlisteBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

AincradBearbeiten

Nr. Titel Erstausstrahlung
1 Welt der Schwerter

[7]
Ken no Sekai (剣の世界)

7. Juli 2012
Sword Art Online wurde offiziell als erstes VRMMORPG veröffentlicht. Kirito, ein Beta-Tester des Spieles, kehrt zu der Welt von Aincrad zurück um einen Anfänger namens Klein zu treffen, damit er ihm die Grundlagen des Spieles beibringen kann. Später, als sie versuchen sich auszuloggen, finden sie heraus, dass sie in dem Spiel gefangen sind. Nachdem sie in die Anfangsstadt zurück teleportiert wurden erscheint Kayaba Akihiko, der Erfinder des Spieles, und teilt allen Spielern mit, dass er absichtlich den Log-out Button entfernt hat, mit dem Plan, dass sie alle 100 Ebenen bewältigen müssen. Als Akihiko verschwindet, offenbart er die wahre Identität jedes Spielers durch einen Spiegel den er in ihrem Inventar platziert hat. Kirito verlässt die Anfangsstadt mit einem einzigen Gedanken; Überleben, denn er weiß, dass der Rest der Beta-Tester die guten Jagdplätze schnell belagern werden. Doch bevor er sie verlässt, fragt Kirito Klein ihm zu folgen, was Klein jedoch ablehnt. Er begründet seine Absage damit, dass er auf seine Freunde in der Anfangsstadt warten muss. Am Ende des ersten Monats sind 2,000 von 10,000 Spielern tot, während die erste Ebene noch nicht einmal bewältigt wurde.
2 Beater

[7]
Bītā (ビーター)

14. Juli 2012
Einen Monat nach dem Start sind bereits 2.000 Spieler gestorben und sie hatten noch nicht einmal die zweite Ebene erreicht. Um mit dieser Situation fertig zu werden, wurde ein First Floor Boss Strategy Meeting einberufen. Das Meeting wurde von einem Spieler namens Diavel geleitet und nach einem kurzen Gespräch wurden die Teilnehmer aufgefordert, kleine Gruppen zu bilden. Kirito, der sonst keinen Spieler in dieser Versammlung kannte, verbündete sich mit einem Mädchen namens Asuna, die als einzige ohne Partner geblieben war. Dann platzte ein Typ namens Kibaou in das Meeting und regte sich über die Betatester auf aber nachdem ein Mann namens Agil sich einmischte, konnte die Sitzung wieder aufgenommen werden. In der Nacht sprachen Kirito und Asuna noch miteinander. Während des Kampfes folgten alle den Befehlen von Diavel aber im letzten Moment greift Diavel, anders als geplant, den Boss allein an. Der Boss machte dann einen unerwarteten Zug und nimmt Diavel mit einem einzigen Schlag alle HP. Kirito griff dann zusammen mit Asuna den Boss an und besiegte ihn mit Agils Hilfe. Kibaou konfrontiert Kirito mit der Behauptung, ein Betatester zu sein und schürt Hass gegen die Betatester. Um die anderen Betatester und Spieler zu schützen, nimmt Kirito alle Schuld auf sich, indem er zugab, auch ein Cheater zu sein. Die Gruppe stellt fest, dass er damit viel schlimmer war und gab ihm den Titel Beater. Danach verlässt Kirito den Raum durch die Tür auf die zweite Ebene.
3 Das Rentier mit der roten Nase

[7]
Akahana no Tonakai (赤鼻のトナカイ)

21. Juli 2012

Nach vier Monaten im Spiel hatte Kirito deutlich über Level 40 erreicht. Nachdem Kirito eine kleinen Gruppe von Spielern auf einem der unteren Stockwerke unterstützte, wurde er gebeten, ihrer Gilde "Die schwarzen Katzen der Nacht" beizutreten. Auf die Frage nach seinem Level, log Kirito und sagte ihnen, dass er so um Level 20 wäre. Kirito wurde gebeten Sachi im Umgang mit einem Ein-Hand-Schwert zu trainieren. Sachi gesteht Kirito, dass sie Angst vor dem Sterben hatte und er verspricht ihr, dass sie nicht sterben würde. Sachi schlief in Kiritos Zimmer ein, weil sie sich sicher fühlte. Nach Tagen des Levelns, hatte die Gruppe fast das Niveau erreicht, um an der Front zu kämpfen. Am 12. Juni 2023 entscheidet Keita, der Gildenleiter, dass es Zeit war, ein kleines Haus als Hauptquartier der Gilde zu kaufen. Während er weg war, entschieden sich die verbliebenen Gruppenmitglieder, in einer höheren Ebene in einen Dungeon zu gehen, um Keita mit neuen Items zu überraschen, wenn er zurückkommt. In dem Dungeon, stößt die Gruppe auf einen versteckten Raum mit einer Schatzkiste. Nicht auf Kiritos Warnungen hörend, öffnet die Gruppe die Kiste und löste eine Falle aus. Kirito musste mit ansehen, wie alle Mitglieder starben und fühlte sich vor allem am Tod von Sachi schuldig. Nachdem Kirito die schreckliche Nachricht Keita überbrachte, beging dieser durch einen Sprung vom Rand der Stadt Selbstmord.

In der Weihnachtszeit wurde Kirito von Argo der Ratte berichtet, dass es eine spezielle Quest gab, in der ein Item gedroppt würde, das die Toten wieder beleben könnte. Kirito zog darauf los, Nikolaus den Abtrünnigen zu treffen. Er stieß auf Klein und seine Gilde und später auch auf die göttliche Drachen Allianz. Klein bat Kirito zu gehen und den Boss zu besiegen, während er mit seiner Gilde die göttliche Drachen Allianz aufhalten würde. Nach dem Sieg über den Boss erfährt Kirito, dass das Wiederbelebungs-Item nur innerhalb von 10 Sekunden nach dem Tod einer Person funktionierte. Er gab das Item an Klein, mit der Bitte, es einzusetzen, wenn das nächste mal jemand in seiner Nähe stirbt und Kirito kehrte voll Trauer und Verzweiflung in seinen Raum in der Stadt zurück. Plötzlich erhielt er eine aufgezeichnete Nachricht von der toten Sachi mit einem Recorder Kristall. Nach der Aktivierung wurde eine Nachricht mit Sachi s Stimme abgespielt. Sie sagte, dass Kirito nicht für Ihren Tod verantwortlich ist und dass Sie froh war, dass sie ihn kennengelernt hatte und er sie beschützen wollte. Sie singt ihn dann "Rudolph the Red Nosed Reindeer", bevor sie ihm sagte, er solle leben.

4 Der schwarze Schwertkämpfer

[7]
Kuro no Kenshi (黒の剣士)

28. Juli 2012
Kirito fand ein Beast Tamer namens Silica, die gerade ihren vertrauten, Pina, verloren hatte und er beschloss ihr zu helfen das Pet wiederzubeleben. Auf dem Weg zum Gasthaus fand er heraus, dass sie sehr berühmt war, geliebt von einigen und von anderen gehasst. Während Kirito erläuterte, wie Pina zurückzuholen war, entdeckt er, dass sie jemand belauscht hatte. Am nächsten Tag half er Silica einige Level zu gewinnen; während sie auf dem Weg zur Pneuma Blume warfen, die sie benötigten, um Pina wieder zu beleben. Nachdem sie die Blüte gefunden hatten, gerieten sie in einem Hinterhalt der Gilde Hand der Titanen, die die Blume wollten. Kirito erklärte sein eigentliches Motiv und wurde von den Mitgliedern der Gilde angegriffen aber er überwältigt sie mit seinem hohen Level und schickt sie schließlich ins Gefängnis. Im Gasthaus zurück, spricht er mit Silica und sie verpflichtet sich, ihn auch in der realen Welt zu treffen und schließlich reinkarniert Silica Pina.
5 Vorfall in den eigenen Reihen

[7]
Kennai Jiken (圏内事件)

4. August 2012
Kirito war am Stadtrand und hatte im Gras geschlafen als Asuna kommt, um ihn zu wecken, aber Asuna schläft nach einem kurzen Gespräch mit ihm auch ein und Kirito wachte über sie. Um ihm zu danken, lud sie ihn zum Abendessen ein aber sie hörten einen Schrei und entdeckten wie jemand in der Safe Area getötet wurde. Sie beginnen die Untersuchung und finden verschiedene Hinweise aber nichts scheint zu erklären, wie der Mann getötet wurde. Sie beschlossen mit Agil zu sprechen. Agil sagte ihnen, dass das Schwert von einem Spieler namens Grimlock gemacht wurde. In einem Cafe reden sie mit Yolko, die den beiden über ihre ehemaligen Gilde The Golden Apple berichte. Sie entscheiden, dass sie auch mit einem anderen Mitglied der Gilde, Schmitt, sprechen mussten und sie forderten ihn auf, sie in Yolkos Zimmer in einem Gasthaus zu treffen. Nach einem kurzen Gespräch, verlor Yolko ihre Fassung und ging in die Nähe eines Fensters, wo sie sich plötzlich dreht und mit einem Dolch im Rücken fällt. Kirito eilt zu ihr aber er schaffte es nur noch zu sehen, wie sie in Polygonen auf dem Boden verschwand.
6 Der Rächer aus den Schatten

[7]
Maboroshi no Fukushū-sha (幻の復讐者)

11. August 2012
Als Yolko aus dem Fenster fiel, entdeckt Kirito auf einem Dach in der Nähe einen Spieler mit Kapuze und versuchte diesen zu verfolgen, aber der Spieler teleportierte sich weg. Nachdem sie Schmitt verabschiedeten, trafen sich Asuna und Kirito zum Abendessen auf der Bank, Kirito fiel sein Sandwich, was Asuna gemacht hatte, aus der Hand und er sah, wie es sich auflöste. Er erkannte, dass Yolko und Cainz am Leben waren und sie mit einem Trick versucht hatten, Schimitt dazu bringen wollten, zu gestehen was er tat. Schimitt, Yolko und Cainz wurden von drei Top Mitgliedern der Gilde Laughing Coffin in einen Hinterhalt gelockt aber Kirito kam gerade rechtzeitig, um sie zu retten. Später findet Asuna Grimlock, der Griseldas Tod befohlen hatte und brachte ihn zu den anderen. Schmitt und die anderen nehmen Grimlock und ließen Kirito und Asuna allein, die dann Griselda als Geist sahen, die ihnen dankte.
7 Die Wärme des Herzens

[7]
Kokoro no Ondo (心の温度)

18. August 2012
Auf der Suche nach einem Schwert, das sich mit seinem Schwert Elucidator messen kann, besucht Kirito das Geschäft von Asunas Freundin Lisbeth. Bei einem Test zerbrach Kirito versehentlich Lisbeths stärkstes Schwert, was bewies, dass es nicht stark genug war. Nach einer kleinen Auseinandersetzung, entscheiden die beiden, ein geheimnisvolles Material zu suchen, von dem gesagt wird, dass es auf der 55. Ebene zu finden sei. Als sie ankommen, stellte sich Kirito einem weißen Drachen. Doch Lisbeth wurde von einer Attacke erfasst, so dass Kirito zu ihr springen musste, um sie zu retten. Beide fallen dabei in eine Grube und da sie nicht in der Lage waren, sich daraus zu befreien, mussten sie dort die Nacht verbringen. Am nächsten Morgen fand Kirito die Barren, die sie suchten. Als der Drache zurück kam, nimmt Kirito Lisbeth und reitet auf dem Drachen aus der Grube. Zurück in Lisbeths Shop, nahm Lisbeth den Barren und sie machte ein neues Schwert namens Dark Repulser. Bevor Lisbeth ihre Gefühle für Kirito ausdrücken konnte, kommt Asuna und Lisbeth begreift, dass auch Asuna in ihn verliebt war. Lisbeth läuft aus dem Shop um ihre Gefühle zu verbergen aber Kirito findet sie und tröstet sie, er verspricht, dass sie seine exklusive Schmiedin sein wird.
8 Schwerttanz

[7]
Kuro to Shiro no Kenbu (黒と白の剣舞)

25. August 2012
Kirito bekommt eine sehr seltene und wertvolle Zutat, er konnte aber nicht kochen und besucht Agil um es zu verkaufen. Während des Gesprächs kommt Asuna und sagt ihnen, dass sie den Skill Kochen beherrscht. Nachdem Kirito ihr die seltene Zutat zeigt gehen sie zu Asunas Wohnung, nach dem Essen und einem Gespräch, in dem Asuna mit ihm eine Gruppe bildete, ging Kirito erst spät. Am nächsten Tag wartet Kirito auf Asuna am Teleport Gate. Plötzlich erscheint Asuna, die von ihrem Leibwächter Kuradeel verfolgt wird, der sie vor ihrem Haus beobachtet hatte. Der Leibwächter versucht Asuna mit zurück zu nehmen aber er wurde von Kirito gestoppt. Kuradeel beschließt ihn zu einem Duell herausfordern, in dem Kirito sein Schwert einfach zerbricht und das Duell gewinnt. Ein paar Stunden später, kämpfen Kirito und Asuna in einem Dungeon auf Ebene 74 und kommen zu dem Boss-Raum. Vorsichtig öffnen sie die Tür.
9 Dämon der blauen Flammen

[7]
Seigan no Akuma (青目の悪魔)

1. September 2012
Kirito und Asuna öffneten den Boss-Raum um Informationen zu sammeln aber nach der Startsequenz laufen sie schreiend den ganzen Weg zurück in den sicheren Bereich. Sie beschlossen eine Pause zu machen und zu essen. Da erschien Klein mit seiner Gilde in dem Bereich. Nach einem kurzen Gespräch, taucht ein Schwadron der Armee auf und fordern die Karte und Informationen von Kirito, er stimmte zu. Das Armee Schwadron marschierte dann in Richtung Boss-Raum. Kirito und seine Fraunde folgen ihnen aber als sie endlich den Boss-Raum erreichten, wurde der Anführer des Schwadrons getötet und Asuna springt in den Raum um den Rest der Armee zu retten und Kirito folgte ihr. Damit verschafften sie Fuurinkazan die Zeit, die Spieler zu bergen. Nach einigem Zögern entscheidet Kirito, sein Geheimnis zu offenbaren und nach 10 Sekunden ändert er seine Ausrüstung, um den Kampf mit seinem zweiten Schwert ausgestattet vortzusetzen. Kirito besiegt "The Gleam Eyes" im Alleingang nur knapp und fällt für ein paar Sekunden in Ohnmacht. Als er wieder zu sich kam, standen alle um ihn herum und Asuna hielt ihn im Arm. Kirito erklärte Klein, wie er an den Beidhändigkeits Skill gekommen war und lässt ihn dann das Tor zur nächsten Etage aktivieren. Asuna sagt ihm, dass sie sich eine Pause von ihrer Gilde nehmen wird, um mit Kirito zusammen zu sein. Am nächsten Tag versteckte Kirito sich in Agils Shop, als Asuna plötzlich rein gerannt kommt. Im HQ der Ritter des Blutschwurs wird Kirito von dem Anführer, Heathcliff, herausgefordert um Asunas Zukunft zu entscheiden.
10 Rot sehen

[7]
Kurenai no Satsui (紅の殺意)

8. September 2012
Kirito akzeptiert das Duell gegen Heathcliff und sie treffen in einem Stadion auf Ebene 75 aufeinander. Es war ein intensiver Kampf aber als Kirito eine Öffnung seiner Deckung findet, bewegte Heathcliff zu schnell, um ihn zu erledigen. Heathcliff bewegte sich mit einer unmöglichen Geschwindigkeit, parriert seinen Angriff und trifft Kirito im Gesicht. Kirito tritt in die Gilde ein und erzählt Asuna über seine Zeit mit den schwarzen Katzen der Nacht, sie versprach, ihn zu beschützen. Im KoB HQ, redeten sie mit Godfree, der Kirito auf Heathcliff Anweisung hin zur Ausbildung in einen Dungeon der 75. Etage mitnam. Zu seiner Überraschung wurden sie von Kuradeel begleitet. Sie machten eine Pause um sich auszuruhen und zu essen. Kirito und Godfree wurden durch ein Gift, das Kuradeel in das Wasser gemischt hatte, gelähmt. Kuradeel tötet Godfree und offenbarte, dass er Mitglied von Laughing Coffin war. ALs er dabei war Kirito zu töten, erscheint Asuna und nimmt es mit ihn auf. Kuradeel unterliegt und bittet um Gnade. Asuna senkte ihre Waffe und Kuradeel greift sie wieder an, doch Kirito sprang dazwischen und tötet Kuradeel mit seinem Kampfsport Skill. Kirito fragte Asuna, ob sie die Nacht miteinander zu verbringen und Asuna stimmte zu.
11 Das Mädchen im Morgentau

[7]
Asatsuyu no Shōjo (朝露の少女)

15. September 2012

Kirito und Asuna sprachen mit Heathcliff und er ließ sie die Gilde für eine Weile verlassen aber befahl ihnen, dass sie bald an die Front zurückkehren sollten. In ihrem Haus auf Ebene 22 fragte Kirito Asuna, ob ihre Liebe nur so lange wie sie im Spiel sind beteht aber sie sagte ihm, dass sie ihn in der realen Welt suchen werde und ihn auch da lieben würde. Sie verbrachten ihre Zeit zusammen und Kirito erzählte von einem Gerücht, dass ein "Geist" auf der 22. Ebene gesehen wurde, als sie in einem Wald ein Mädchen fangen, das plötzlich in Ohnmacht fiel. Sie war weder Geist, noch ein Spieler, noch nicht einmal ein NPC. Sie brachten sie in ihr Haus und kümmerte sich um sie, bis sie aufgewachte. Sie behauptete, dass sie sich an nichts erinnern konnte, abgesehen von ihrem Namen "Yui". Sie konnte die Namen von Asuna und Kirito nicht richtig aussprechen und nannte sie daher "Mama" und "Papa". Sie glaubten, dass sie von ihrer Familie getrennt wurde. Sie gingen in die Stadt der Anfänge, um ihre Eltern zu suchen und dachten, dass sie dort ihre Erinnerungen zu kommen würde. Stattdessen fanden sie eine junge Frau namens Sasha und die Kinder, um die sie sich kümmerte. Die Kinder wurden von der Armee bedrängt, weil sie nicht die Steuern bezahlen konnten. Asuna griff den Anführer an und die Soldaten flohen. Sasha und die Kinder dankten ihr. Yui richtete dann ihre Hand in den Himmel und sagte immer wieder "Die Herzen aller ...". Asuna eilte zu Yui und fragte, ob sie sich an etwas erinnert. Yui sagte dann zu Kirito und Asuna, dass sie erkennt, dass sie noch nie in der Stadt der Anfnge gewesen war. Plötzlich weiteten sich ihre Augen und ein geheimnisvoller statischer Klang breitete sich aus bevor Yui in Ohnmacht fällt.

12 Yui’s Herz

[7]
Yui no Kokoro (ユイの心)

22. September 2012
Kirito, Asuna und Yui waren auf der ersten Ebene im Gespräch mit Sasha, die über ihre Pflicht die Kinder zu betreuen und die jüngsten Ereignisse im Zusammenhang mit der Armee sprach als ein Mitglied eben dieser Gilde kam. Sie stellt sich als Yulier vor und erklärt was geschehen war und als bat Asuna und Kirito um Hilfe, der eigentliche Führer der Armee, Thinker zu retten, der in einem Hight Lavel Dungeon unter der ersten Ebene gefangen war. Sie gingen in den Dungeon und Kirito genoss es, alles zu töten, was auf seinem Weg war. Als sie zu einer sicheren Zone kamen, wo sich auch Thinker aufhielt, wurde Yulier von "The Fatal Scythe" angegriffen, als sie in seine Richtung lief. Kirito und Asuna retten starben fast bei dem Versuch sie zu schützen, doch Yui rettete sie indem sie das Monster zerstörte. Es wird bekannt, dass sie eine KI zum Schutz der Spieler war und wurde durch die Beobachtung des Schmerzes all der Spieler und dabei nichts zu tun zu könne, in den Wahnsinn getrieben. Sie war im Begriff, von Aincrad KI Controller, Cardinal, gelöscht zu werden, als Kirito sie in einen kleinen blauen Kristall sichern konnte.
13 Kluft der Verdammnis

[7]
Naraku no Fuchi (奈落の淵)

29. September 2012
Beim Fischen an einem See in der Nähe begegnete Kirito einem älteren Mann namens Nishida, der auch als Netzwerk-Sicherheitsmanager die Entwicklung des Spiels überwachte. Er erzählte Kirito, dass trotz seines hohen Fischer Skills, er nicht in der Lage war, die Fische zuzubereiten. Kirito lud ihn dann zu sich nach Hause ein, wo Asuna die Fische, die er gerade für sie gefangen hatte, zubereitete. Während ihrer Mahlzeit erwähnte Nishida einen riesigen Fisch, den er viele Male versucht hatte zu fangen aber es nicht schaffte. Er fragte Kirito, ob er ihm helfen konnte. Nishida bagann und gab dann die Angelrute an Kirito weiter, als der Fisch anbiss. Der Fisch war ein riesiges Monster, das Asuna erschlagen musste. Kurz darauf erhielt Kirito eine Nachricht von Heathcliff, der sie an die Front zurück ruft. Sie erfahren, dass ein Spähtrupp im Boss-Raum der 75. Ebene gefangen und getötet wurde. Dewegen wurde ein großes Team von Spielern aus verschiedenen Gilden zusammengestellt, um den Boss zu besiegen. Da die Zeit für die Schlacht Ansätze, Kirito bat Asuna zurückzubleiben, aus Angst um ihre Sicherheit aber Asuna weigert sich und erwiederte, dass sie lieber sterben wollte, als ohne ihn zu leben. Sie erwähnt auch, dass die echten Körper aller Spieler derzeit in Krankenhäusern behandelt wurden und ihr Zustand nicht unbegrenzt gehalten werden könne. Dehalb kam die Flucht auch nicht in Frage, den sie konnten im Spiel nicht ewig leben. Als die Spieler im Boss-Raum ankamen, wurde sie mit "The Skull Reaper" konfrontiert, eine mächtiges Monster, das mit nur einem Schlag Spieler töten konnte. Kirito, Asuna und Heathcliff griffen die Kreatur am Kopf an, während die anderen Spieler von den Seiten angriffen.
14 Das Ende der Welt

[7]
Sekai no Shūen (世界の終焉)

6. Oktober 2012
Nachdem die Gruppe Skull Reaper besiegt hatte und dabei 14 verloren hatten, vermuttete Kirito, dass Heathcliff ist in in wirklichkeit Akihiko Kayaba war. Akihiko paralysirete alle anderen Spieler um Kirito die Chance zu geben, ihn in einer Eins-zu-Eins-Duell zu besiegen und das Spiel damit zu beenden. Nachdem er noch letzte Worte an seine Fraeunde gerichtet hatte, übernam Kirito die Herausforderung. Als Akihiko zu einem letzten Schlag ausholte, überwand Asuna ihre Lähmung und warf sich vor Kirito. Dabei verlor sie all ihre HP und verschwand. Bestürzt von Asunas Tod, verlor Kirito den Willen zu kämpfen und erhält einen tödlichen Dolchstoß von Akihiko. Doch anstatt zu sterben, erinnert Kirito sich an Asuna und ihren Glauben an ihn, dass er es schafft. Kirito etwickelte, kurz bevor er sich auflöste, noch mal genügend Substanz, um Akihiko mit Asunas Schwert zu durchbohren. Sie starben dann gleichzeitig und eine Systemstimme erklärt, das Spiel wurde beendet. Kirito erwacht hoch über der Spielwelt, wo er sowohl Asuna als auch Akihiko vorfindet. Akihiko verrät, dass er wie versprochen alle anderen Spieler ausgeloggt hatte und erklärte seine Beweggründe für die Erschaffung von Sword Art Online. Da die Welt auseinander brach, offenbaren sich Kirito und Asuna ihre wahren Namen, Kirigaya Kazuto und Yuuki Asuna und umarmen einander als die Welt verschwand.

Zu seiner Überraschung erwacht Kazuto in einem Krankenhaus in der realen Welt. Obwohl er körperlich schwach war, richtete er sich auf um die reale Asuna zu suchen.

Fairy DanceBearbeiten

Nr. Titel Erstausstrahlung
15 Rückkehr

[7]
Kikan (帰還)

13. Oktober 2012
Zwei Monate nachdem Kirito aus SAO befreit wurde, leidet er an Alpträumen vom Zerfall Aincrads und der damit verbundenen Trennung von Asuna. Seit seinem zweijährigen Koma im Spiel machte sich seine Schwester, Kirigaya Suguha, ständig Sorgen um ihn. Die beiden trugen im Dojo spaßeshalber einen Schwertkampf aus und obwohl Kazuto verlor, war Suguha schockiert und erstaunt über seine noch ungewöhnlich geübten Schwertkampffähigkeiten trotz seiner Zeit in SAO. Später fuhr Kazuto ins Krankenhaus, um Asuna zu besuchen, die nach dem SAO Vorfall zusammen mit 300 anderen Spielern immer noch nicht aufgewacht war. Dort traf er einen Mitarbeiter von Asunas Vater, Sugou Nobuyuki, der Kazuto erzählte, dass er beabsichtigt von Asunas Familie angenommen zu werden, indem er sich mit Asuna verlobt, während sie noch im Koma liegt. Kirito stimmte das nicht sonderlich glücklich. Sugou behauptete, dass es sein Recht sei, da seine Firma die Speicherstände des SAO-Servers übernommen hatte, der Entwickler in Konkurs ging und er derjenige sei, der Asuna am Leben halten würde. Er unterrichtete Kazuto darüber, dass die Zeremonie in einer Woche stattfinden würde und sagt ihm, dass er Asuna ansonsten nie wieder sehen würde. Später, wieder Zuhause, brach Kazuto unter Tränen zusammen und lies sich von seiner Schwester trösten. Sie sagte ihm, dass er Asuna nicht einfach so gehen lassen könne. Obwohl sie wusste, das Kazuto eigentlich ihr Cousin ist, verbirgt sie ihre eigenen Gefühle für ihn. Am nächsten Morgen erhielt Kazuto eine E-Mail von Agil, mit einem Screenshot von einem Avatar aus einem anderen Spiel, der Asuna viel zu ähnlich sah, als dass Kazuto es ignorieren könnte.
16 Das Land der Elfen

[7]
Yōsei-tachi no Kuni (妖精たちの国)

20. Oktober 2012
Kazuto besuchte Agil, um mehr über das Foto in Erfahren zu bringen und erfuhr von einem neuen Spiel, einem weiteren VRMMO - ALfheim Online. Asuna könnte sich in diesem Spiel aufhalten, an einem Ort, den man Yggdrasil nennt. Oben auf der Spitze des Baumes befand sich ein Käfig, wo der Screenshot gemacht wurde. Kazuto ging also nach Hause und begann in die Welt von ALfheim Online zu tauchen. Durch eine vermeintliche Fehlfunktion des Spiels, wurde Kirito in einen Wald transportiert und stellte fest, dass alle seine SAO Daten in ALfheim zusammen mit Yui übertragen wurden. Yui freute sich sehr ihren Papa wiederzusehen und so versuchten beide sich erst einmal über ihre Situation einen Überblick zu verschaffen. Kirito lernte die Grundlagen des Fliegens von Yui. Etwas weiter weg wurden zwei Spieler, Leafa und Recon, von einer Gruppe Spielern angegriffen, wobei Recon starb. Als Leafa umzingelt wurde, erschien Kirito, um sie zu retten.
17 Die gefangene Königin

[7]
Toraware no Joō (囚われの女王)

27. Oktober 2012
Kirito tötet zwei der Spieler und fragt den letzten, ob er noch kämpfen will aber er lehnt ab. Kirito fragtL eafa ob sie kämpfen will, doch sie lehnt auch ab. Leafa bietet Kirito als Dankeschön für ihre Rettung an, ihm ein Getränk zu spendieren und sie nimmt ihn mit nach Swilvane, einer Sylphide Stadt. Dort treffen sie Recon, der dort respawned ist. Er erzählt ihr, dass Sigurd und die anderen ihr einen Platz an ihrem üblichen Treffpunkt freigehalten haben aber Leafa lehnt ab weil sie Kirito einen Drink versprochen hatte. In einer Taverne fragt Kirito sie über den Weltbaum und sie sagt, dass es eine Grand-Quest gibt. Alle versuchen herauszufinden, wie diese zu gewinnen ist unbegrenzte Flugzeit zu erhalten aber Leafa denkt das es unmöglich ist. Kirito wird wütend aber beruhigt sich schnell, er dankt Leafa und sagt ihr, dass er allein gehen will. Als Kirito gerade im Begriff wat zu gehen, bietet Leafa ihn am, ihn zum Weltenbaum zu bringen. Er dankt ihr und sie meldet sich ab. An dieser Stelle zeigt sich in einer Blende in ihr RL, dass Leafa Suguha ist. Kirito liegt mit Yui im Bett in der Taverne und verspricht ihr Asuna zu retten und dass sie wieder vereint sein werden . Er meldet sich dann auch ab.

Asuna sitzt in einem goldenen Käfig und blickt traurig auf die Vögel draußen. Oberon nähert sich ihr und verhöhnt gibt damit an, dass er mit den Gehirnen der SAO-Spieler, die noch nicht wach sind, experimentiert. Sie sagt, sie werde es verraten aber er sagt, er würde ihr Gedächtnis dann auch verändern. Es stellt sich heraus, das Oberon Sugou ist. Sie versucht den Tür-Code zu lesen aber die Eingabe ist vom System verpixelt. Als Oberon gegangen ist, ruft sie für sich nach Kirito sie zu retten.

18 Zum Weltenbaum

[7]
Sekaiju (世界樹へ)

3. November 2012
Suguha erinnert sich, wie sie das VR-Spielen begonnen hatte und trifft sich dann mit Shinichi Nagata (Recon) im wirklichen Leben. Sie teilt ihm mit, dass sie ihre Gruppe verlassen wolle, um Kirito zu helfen. Später, als sie sich wieder einloggt hatte, begleitet sie Kirito seine neue Ausrüstung zu kaufen und läuft ihrer alten Gruppe über den Weg. Die Gruppe wird von Sigurd geführt, der nicht erfreut über Leafa's Abreise ist und warnt sie, sie würde ein Renegate werden, wenn sie nicht die Treue zu ihrem Territorien hält. Bevor Kirito und Leafa losziehen, nähert sich Recon und sagte, dass er sich ihnen anzuschließen würde, wird aber in der Gruppe bleiben, um einem Verdacht nach zu gehen und um Sigurd im Auge zu behalten. Während ihrer Reisen kommen Kirito und Leafa zu einer Lichtung, wo sie sich abwechselnd ausloggen, um sich zu erfrischen. Nachdem Kirito zurückkehrt ist, machten sich beide wieder auf den Weg, ohne zu wissen, dass sie von einer mysteriösen Gruppe verfolgt wurden. Unterdessen erfährt Asuna von Sugou, dass Kirito noch am Leben ist und kann heimlich den Schlüsselcode für das Schloss ihres Käfigs in einem Spiegel ausspähen.
19 Der Lugru-Korridor

[7]
Rugurū Kairō (ルグルー回廊)

10. November 2012
Während sie durch eine Höhle gingen, bekommt Leafa eine unvollständige Nachricht von Recon, inder sie warnen wollte. Leafa und Kirito erkennen, dass sie verfolgt werden und sie versuchen zu entkommen, wurden aber von einer großen Gruppe der Salamander-Fraktion in die Enge getrieben. Kirito fragte Leafa, ob sie ihn mit ihrer Magie zu unterstützen würde, während er selber gegen die Gruppe kämpft aber er war nicht in der Lage, ihre Reihen zu durchbrechen, bis Yui einen Plan hatte. Während Leafa mit einer Schutz Magie Kirito abschirmte, benutzt er einen Zauber, der ihn in ein riesiges Monster transformiert und die Feinde auslöscht, bis auf einen, den Kirito Bestechungsgelder im Austausch für Informationen anbot. Er offenbarte, dass seine Gruppe wurden geschickt wurde, sie anzugreifen. In der nächsten Stadt angekommen, meldete sich Suguha für eine Weile ab und wurde im RL von Shinichi angerufen, der ihr offenbart, dass Sigurd mit den Salamandern im Bunde war und dass diese die Sylphen und die Cait Siths bei einem Treffen angreifen wollten, um eine Allianz der Rassen zu verhindern. Nachdem Leafa wieder angemeldet war, erklärt sie die Situation und sagte Kirito, dass er um seiner selbst willen ohne sie gehen sollte und ein Bündnis mit den Salamandern die beste Option für ihn sein könnte, um die Spitze des Weltbaums zu erreichen. Kirito erwiederte, dass er sie nicht aufgeben werde und machte von seiner Geschwindigkeit gebrauch, um mit ihr aus der Höhle auszubrechen.
20 General der lodernden Flammen

[7]
Mōen no Shō (猛炎の将)

17. November 2012
Kirito und Leafa erreichten den Treffpunkt, wo die Salamander sich gerade vorbereiteten, die Sylphen und Cait Siths anzugreifen. Sie sahen, dass sie keine Chance gegen sie hatten. Leafa dankte Kirito für alles, was er für sie getan hatte und bat ihn, alleine weiter zum Weltbaum zu fliegen aber er warf sich vor die Truppen und stand vor dem Salamander General Eugene. Kirito bluffte, dass er ein Botschafter der Spriggans / Undinen Allianz war und wenn sie angreifen, die vier Fraktionen einen Krieg gegen die Salamander zu führen würden. Eugene glaubte ihm nicht und forderte ihn zum Duell. Kirito wurde stark von Eugenes Schwert getroffen, das seine Verteidigung umgehen konnte. Kirito zaubert eine riesige Nebelwand, um das Schwert von Leafa zu stehlen und kämpfte weiter gegen Eugene mit zwei Schwertern. Nachdem Kirito ihn besiegt hatte, wird Eugen von Sakuya, der Anführerin der Sylphen, wiederbelebt und er zog mit seiner Armee ab. Nachdem er mit seinen Verrat konfrontiert wurde, wurde Sigurd von Sakuya, die ihn kontaktiert hatte, aus dem Gebiet der Sylphen verbannt. Nachdem sie erfuhren, dass die Sylphen und Cait Siths sich nun verbündeten um einen Raid zu dem Weltenbaum in ein paar Tagen zu planen, spendete Kirito eine große Summe Geld an Alica, der Anführerin der Cait Siths, um sie in ihren Kriegsanstrengungen zu unterstützen. Kirito setzte dann seine Reise mit Leafa fort. Unterdessen macht Asuna Gebrauch von dem Code, den sie zuvor ausgespäht hatte und konnte den Käfig öffnen um zu entkommen.
21 Die Wahrheit

[7]
Aruvuheimu no Shinjitsu (アルヴヘイムの真実)

24. November 2012
Kirito und Leafa kamen schließlich nach Alne und eine Stimme verkündete, dass eine Serverwartung bevor stand. Da er sein meistes Bargeld weggegeben hatte, fragte Kirito Yui, ob es eine billige Pension in der Nähe gäbe, um bei sich abzumelden. In der realen Welt begrüßte Kazuto die müde Suguha. Suguha erzählte Kazuto, dass sie bis spät im Internet war und Kazuto goß ihr kaltes Wasser über ihren Rücken und sie zu ärgern. Inzwischen verwendet Asuna den Code um aus ihrem Käfig zu fliehen. Während der Suche nach einer System-Konsole, damit sie sich abmelden konnte, bemerkte sie eine Karte mit einem Raum der mit Experiment markiert war. Neugierig ging sie dort hin, wo sie Hologramme von Gehirnen sieht, die Schmerzen zu haben scheinen. Sie schwört ihnen zu helfen aber bemerkte ein paar Wissenschaftler, die in in Form von Schleim-Wesen angemeldet waren. Sie schlich zu einer Konsole, wurde aber gefangen und wieder in den Käfig geworfen. Zuvor konnte sie heimlich eine GM-Karte aus der Konsole stehlen.
22 Grand Quest

[7]
Gurando Kuesuto (グランド・クエスト)

1. Dezember 2012
Kirito eilte am Weltenbaum so hoch wie er konnte, wurde aber durch die von den Moderatoren erstellte Barriere blockiert. Als Yui über das System nach Asuna ruft, hörte sie das und warf die Schlüssel-Karte zu Kirito herunter. Um zu Asuna zu bekommen, entschied Kirito sich von Leafa zu trennen und die Grand-Quest zu starten, um die Spitze des Baumes zu erreichen. Beim Betreten der Kuppel am Fuß des Baumes, wurde Kirito mit hunderten von Wächtern konfrontiert, gegen die er wütend kämpfte. Trotz seiner Bemühungen war Kirito überfordert und seine HP bald erschöpft. Gerade Kirito gerade gestorben war erschien Leafa und schnappte sich Kiritos Flamme um sie aus der Kuppel zu schaffen und ihn draußen von der Kuppel wieder zu beleben. Als Leafa versuchte Kirito darann zu hindern, den Kampf noch mal alleine fort zu setzen, hörte sie ihn Asuna's Namen ausaprechen, wudurch Suguha erkannte, dass Kirito eigentlich Kazuto ist und meldete sich schockiert ab. Kirito folgte ihr in das RL wo Suguha wutentbrannt Kazuto von der Tatsache erzählte, dass sie sich in Kirito verliebt hatte und sich damit von ihrer Liebe zu Kazuto lösen konnte. Das irritierte Kazuto zunächts aber Suguha erklährte ihm, dass sie wusste, dass sie nicht wirklich Geschwister waren und sie schloss sich wieder in ihr Zimmer ein.
23 Bindungen

[7]
Kizuna (絆)

8. Dezember 2012
Traurig erinnerte Kirito sich, wie er die Wahrheit über seine Eltern entdeckte und warum er angefangen hatte, Videospiele zu spielen. Nach einem Moment der Einsamkeit, bat er Suguha, ihn an der Nordterrasse von Alne zu treffen um sich gegenseitig, als eine Möglichkeit ihre Gefühle auszudrücken, zu bekämpfen. Doch nach einem kurzrn Kampf, landeten sie sich in den Armen und brachten ihre Gedanken zum Ausdruck. Danach fanden mit Recon vor der Kuppel wieder um zu dritt den Weltenbaum zu raiden. Alles geht gut, bis die Wächter Recon und Leafa ins Ziel nahmen und Recon sich opferte um den Weg für Kirito zu öffnen, doch er schloss sich gleich wieder. In diesem Moment tauchten die Truppen von Sylphen und die Cait Sith Dragoner auf und halfen ihnen, so dass der Weg zur Tür wieder geöffnet wurde. Leafa warf ihr Schwert zu Kirito, der mit beiden Waffen durch die letzte Blokade der Wächter durchbrechen konnte, nur um zu entdecken, dass nur die Spiel-Administratoren die Tür öffnen konnten. Bevor die anderer Wächter ihn angreifen konnten, gibt Kirito die System-Zugangskarte an Yui, die damit die Tür zu öffnen konnte.
24 Der vergoldete Held

[7]
Mekki no Yūsha (鍍金の勇者)

15. Dezember 2012
Als Kirito und Yui endlich an der Spitze des Weltbaums ankamen, konnten sie sich wieder mit Asuna vereinen. Doch plötzlich wirkte eine hohe Schwerkraft Magie von Sugou, der unerwartet erschien, die Yui zum Rückzug zwang und Asuna und Kirito auf den Boden drückte. Sugou enthüllte seine Pläne, die menschliche Seele zu steuern, währen er begann Asuna an Ketten zu hängen und zu belästigen. Als Kirito versuchte sich gegen die Schwerkraft zu wehren um Asuna zur Hilfe zu kommen, durchsticht Sugou ihn mit seinem eigenen Schwert und reduziert den Schmerzabsorber, so dass Kirito vor Schmerzen nicht in der Lage war, erwas zu unternehmen. Kirito, der schon der Verzweiflung nahe war, hört die Stimme von Akihiko, der ihn ermutigte aufzustehen und zu kämpfen. Kirito realisierte, dass der Schmerz nichts im Vergleich zu dem Schmerz aus SAO war und stand wieder auf. Kurzerhand hackt Kirito sich in den Acc von Heathcliff mit den Verwaltungsrechten von Akihiko und forderte Sugou zu einem Kampf ohne Schmerzen Absorption. Er zeigte ihm, was wahre Schmerzen sind bevor er Sugou besiegt. Nachdem Kirito Asuna abmelden und in die reale Welt schicken konnte, trifft Kirito, noch bevor er selber ausloggte, auf das Abbild von Akahiko, der ihm ein Item namens The Seed übergab. Nach der Rückkehr in die reale Welt, bedankte Kirito sich bei Suguha und machte sich auf den Weg ins Krankenhaus, um endlich Asuna zu treffen.
25 Der Weltensamen

[7]
Sekai no Shushi (世界の種子)

22. Dezember 2012
Kazuto raste mit seinem Fahrad zum Krankenhaus und wurde von Sugou, der auf dem Krankenhausparkplatz auf ihn wartete, angegriffen und mit einem Messer verletzten.Kazuto schaffte es ihn zu entwaffnen und trotz allem, was Sugou getan hat, verschont Kazuto sein Leben. Kazuto trifft schließlich Asuna in ihrem Zimmer im Krankenhaus, wo sie einen tränenreichen Wiedersehen haben.

Am 16. Mai 2025 waren Kazuto und Asuna in der Sonderschule für Schüler, die in SAO gefangen waren. Als sie zum Mittagessen trafen, verrät Kazuto wie Sugou nach ihrem Kampf von der Polizei verhaftet wurde und seine Verbrechen von einem seiner Mitarbeiter aufgedeckt wurden. Die 300 Spieler, die von Sugou gefangen waren, wurden befreit, aber seine Experimente schockierten die Öffentlichkeit. Aufgrund des Skandals, musste Asunas Vater und der Vorstand von RCT zurückgetreten und Alfheim Online wurde zusammen mit anderen VRMMORPG heruntergefahren. Später trafen sich Asuna, Kazuto und Suguha in Agil's Bar wo Liz, Silica, Yoruko, Kains, Sasha, Yulier, Thinker, Klein und seine Guilde bereits warteten. Sie hatten eine Party um Kazuto zu feiern, für ihre Befreiung aus SAO. Kazuto gab Agil das Item "The Seed", der analysierte, das es ein Programm war, das jeder mit einem Server erlaubte, ihre eigenen VRMMORPGs zu erstellen und es den Spielern ermöglichte, ihren Avatar einfach auf andere VRMMORPGs zu übertragen. Sie haben "The Seed" in das Internet hochgeladen, was das VRMMORPG Genre erneut belebt. Später in der Nacht in Alfheim Online, das jetzt durch ein neues Unternehmen geführt wurde, trifft sich Kirito mit Leafa, wo sie ihn zu einem Tanz am Himmel auffordert. Leafa entschied sich danach zu gehen, da sie spürte, dass sie nicht mit ihrem Bruder mithalten können würde aber Kirito enthüllt ihr, dass er seine Charakterwerte zurückgesetzt hatte. Als Überraschung wurde die Schwebende Burg Aincrad aus SAO in Alfheim Online integriert, Kirito erklärt Leafa dann, dass er jetzt alle 100 Etagen schaffen wolle. Mit ihren Freunden aus SAO und Alfheim Online flogen Leafa und Kirito in Richtung Schloss, wo sich ihnen Asuna und Yui anschlossen.

Spezielle FolgeBearbeiten

Nr. Titel Original Erstausstrahlung
Extra Extra Edition

[7]
Sōdo Āto Onrain Extra Edition (ソードアート・オンライン Extra Edition)

31. Dezember 2013
Suguha offenbart ihre Angst vor Wasser. Deswegen beschließen Asuna, Rika, und Keiko in der SAO Überlebende Schule Suguha beizubringen, wie man schwimmt. Inzwischen ist Kazuto für ein Beratungsgespräch in der Schule aber er findet heraus, dass es ein Trick von Kikuoka Seijirou war, um ihn zu treffen, um über die SAO und ALO Vorfälle zu sprechen. In den Pausen zwischen den Schwimmübungen fragt Suguha die anderen Mädchen, wie sie Kirito getroffen hatten, so erzählen sie ihr ihre Geschichten. Später ging das Team in ALfheim Online auf eine Unterwasserquest. Sie mussten eine Perle, die in Wirklichkeit ein Ei war, finden. Der NPC, der ein alter Mann zu sein schien, verwandelt sich in einen Kraken und fordert die Feen auf, ihm das Ei zu geben. Obwohl die Feen versuchen, das Tier zu bekämpfen, finden sie heraus, dass der Boss stärker ist als die Aincrad Ebenen-Bosse. Plötzlich erscheint Leviathan der See Lord und verschreckt das Tier. Dann nimmt er das Ei, um es wieder zu verstecken und sendet das Team auf einem Wal nach Hause .

Staffel 2Bearbeiten

Phantom BulletBearbeiten

Nr. Titel Erstausstrahlung
1 Die Welt der Gewehre

[7]
Jū no Sekai (銃の世界)

5. Juli 2014
Am 8. November 2025; während des Streams «Gewinner der Woche», mit XeXeeD und Yamikaze, der Sieger und der Zweitplatzierte des kürzlich abgehaltenen 2. Bullet of Bullets Turniers, schießt während des Streams in einer Bar in SBC Glocken, ein getarnter Mann, der sich selbst Death Gun nennt, auf das Bild von XeXeeD und Augenblicke später ist die Verbindung von XeXeeD zu der Show getrennt. Fast ein Monat später, am 7. Dezember 2025; trifft sich Kirigaya Kazuto mit Yuuki Asuna am an den östlichen Gärten des Kaiserpalasts von Tokio für ein Date. Während des Dates, hat er eine Rückblende von seinem Treffen mit Kikuoka Seijirou etwa vier Stunden zuvor. Bei dem Meeting erzählte Kikuoka über den Death Gun Vorfall und bat Kazuto darum, ihn bei der Suche nach Death Gun in Gun Gale Online zu helfen. Währenddessen erschießt Sinon in Gun Gale Online einen Spieler von einer Monster-Jagdgruppe.
2 Die Eisige Scharfschützin

[7]
Koori no Sogekishu (氷の狙撃手)

12. Juli 2014
Am 14. September 2025; erhält Sinon die PGM Ultima Ratio Hecate II durch den Sieg über ein Boss-Monster in einem Verlies unter SBC Glocken. Drei Monate später, am 7. Dezember 2025 wurde Sinon, die zwei Wochen zuvor in Dyne's PvP Geschwader eingetreten war, aufgefordert, die angeblich einzige Person in einer PvE-Gruppe die ein Live-Munition Gewehr hatte und eine Bedrohung darstellte, zu töten. Obwohl Sinon erfolgreich den Spieler trifft, war da noch ein neuer Spieler in der Gruppe, der sich als ein angeheuerter Bodyguard erwies , namens Behemoth, der mit einer GE M134 Minigun bewaffnet war. Sinon beschloss den Leibwächter persönlich zu töten, weil sie glaubte, ihn zu töten würde ihr helfen, stärker zu wwerden. Währenddessen jagten in ALfheim Online Leafa, Lisbeth und Silica Monster um Materialien für Lisbeth zu bekommen, während Kirito und Asuna ihre gemeinsame Zeit genießen bis Kirito beschließt Asuna zu sagen, dass er seinen Avatar von ALfheim Online zu Gun Gale Online konvertieren wird.
3 Blutige Erinnerungen

[7]
Senketsu no Kioku (鮮血の記憶)

19. Juli 2014
Zwei Tage nach den Ereignissen in Gun Gale Online, war Asada Shino, die Person, die den Avatar Sinon hat, in dem Marktviertel, als sie von Endou's Gruppe in einer Gasse gezwungen wurde, wo sie Geld von ihr verlangten. Wie Shino ihre Forderung nicht akzeptierte, machte Endou eine Imitation einer Pistole mit der Hand, was bei Shino eine Panikattacke auslöste. Bevor Endou mit Shino Sachen abhauen konnte, gab Shinkawa Kyouji vor, einen Polizisten zu rufen und vergrault so die Delinquenten. Kyouji begleitet Shino dann in ein Cafe, wo sie ein Gespräch über Gun Gale Online hatten. Nach dem Gespräch kehrte Shino Hause zurück, wo sie mit einem Modell einer «Procyon SL» ausprobiert, ob ihre Erfahrungen mit Behemoth ihr mit ihrer Phobie gegen Waffen geholfen hatte, sie wurde aber enttäuscht, dass das Ergebnis war das gleiche. Unterdessen kommt Kazuto im Toritsu Central Hospital an, von wo er sich in Gun Gale Online anmeldet während sein Körper in die Obhut von Krankenschwester Aki ist, für den Fall, dass das Gerücht über Death Gun's Fähigkeit wahr ist.
4 GGO

[7]

26. Juli 2014
Nach der Anmeldung in Gun Gale Online fand Kirito sich in der Hauptstadt SBC Glocken wieder. Zu seiner Überraschung konvertierte er in einen sehr weiblichen Avatar. Nachdem er sich hoffnungslos in der Stadt verirrt hatte, beschloss Kirito Person, die ihm aufgefallen war, nach dem Weg zu fragen. Allerdings war er überrascht, als diese Person sich als ein Mädchen namens Sinon entpuppte. Sinon hält Kirito für einen weiblichen Spieler und zeigte "ihr" (Kirito) als Anfängerin, den Weg zu einem Waffengeschäft. Als Kirito bemerkt, dass er nicht genug Geld hatte, fragte er, ob es eine einfache Möglichkeit gibt Geld zu verdienen und Sinon erzählte ihm von einem der Glücksspiele in der Nähe. Nachem Kirito das Untouchable! Spiel und 300,000 credits gewann, kaufte Kirito ein Kagemitsu G4 Photon Schwert, weil er nicht viel Erfahrung mit Gewehren hatte. Auf Sinon's Rat hin, kaufte er auch eine FN Five-Seven Pistole und beide gingen dann zu einem Schießstand für Schießübungen. Nachdem die beiden einkaufen waren und den Laden verließen, bemerkte Sinon, dass sie nur 10 Minuten hätten, bis die BoB Anmeldung geschlossen würden. Während sie zur Registrierung laufen, bemerkt Kirito einen Buggy den man auf Zeit mieten konnte und sie benutzen diesen um zu der BoB Registrierung zu kommen.
5 Pistole und Schwert

[7]
Jū to Ken (銃と剣)

2. August 2014
Nachdem sie an dem Regierungs-Haus angekommen sind, begannen Kirito und Sinon mit der Registrierung für das Bullet of Bullets Turnier. Kirito sah, dass für die Registrierung die Kontaktdaten des Spielers aus dem wirklichen Leben notwendig sind, um die Gewinne an die Spieler im RL zu schicken. Kirito war versucht seine RL-Details zu schreiben aber schaffte es sich zu beherrschen. Kirito gin mit Sinon dann zu einem Umkleideraum um sich für das Turnier vorzubereiten aber erst nachdem Sinon begann sich auszuziehen hat Kirito erkennen, dass er mit ihr in dem Frauen-Umkleideraum ist und schnell offenbarte er Sinon, dass er ein Mann war. Später erklärt Sinon Kirito widerwillig, wie das Turnier fuktioniert. Kiritos erstes Spiel war gegen einen Spieler mit dem Namen Uemaru. Als Kirito erkannte, dass er die Proteccion Lines nutzen könnten, um die Flugbahnen der Kugeln von Uemaru vorherzusagen und diese dann mit seinem Photonenschwert abzuwehren, gewann Kirito das Spiel durch einen Stich in Uemarus Brust. Nach der Rückkehr in den Warteraum, wurde Kirito von dem geheimnisvollen Spieler Death Gun angesprochen.
6 Duell in der Wildnis

[7]
Kōya no Kettō (曠野の決闘)

9. August 2014
Nach seiner Begegnung mit Death Gun realisiert Kirito, dass Death Gun ein Mitglied der Gilde Laughing Coffin in Sword Art Online war. Nachdem Death Gun sich verabschiedete, erinnerte sich Kirito an die Ereignisse des Kreuzzuges gegen Laughing Coffin in Sword Art Online. Während des Kreuzzuges wurden die Clearing Gruppe von Mitgliedern der Lachen Coffin überfallen und ein Massaker folgte. Da die Clearing Gruppe zögerte, die roten Spieler zu töten, starben mehrere Clearer, was Kirito in seiner Wut veranlasste, Lachen Coffin Mitglieder zu töten. Bis zum Ende des Kreuzzuges wurden 21 Mitglieder von Laughing Coffin getötet, zwei von ihnen wurden von Kirito selbst getötet. Kiritos Gedanken wurden dann von Sinon unterbrochen, die sie bemerkte, dass er schrecklich aus sah. Sie fragte, ob er in der Lage wäre, die Endrunde nach diesem Satz zu erreichen. Auf der Suche nach Trost, ergriff Kirito Sinons Hand, bis er zu seinem nächsten Spiel teleportiert wurde, in dem er seinen Kampfgeist wieder fand. Einige Zeit später, nach dem Sieg über Stinger, wurde Sinon zu dem Block Finale teleportiert, wo sie Kirito gegenüber stand. Zu ihrer Überraschung hat nicht einmal versuchen, den Kampf zu gewinnen, was Sinon stark verärgerte. Als Kirito dieses begriffen hatte, bot er an, das Spiel in einem Duell zu begleichen. Durch die Bewegung ihrer Augen, konnte Kirito vorhersagen, wohin Sinon schießen würde und es gelang Kirito die Kugel mit dem Schwert abzuwehren. Dann bat er Sinon aufzugeben.
7 Blutrote Erinnerungen

[7]
Kurenai no Kioku (紅の記憶)

16. August 2014
In der Kirigaya Residenz, zeigte Suguha Kazuto Nachrichten über die Teilnehmer des Bullet of Bullets Turniers, darunter war der Name Kazutos Avatar. Obwohl Kazuto versucht, die Tatsache zu verbergen dass er zu Gun Gale Online konvertierte, sagte ihm Suguha, dass sie bereits mit Asuna darüber gesprochen hatte. Nach einer Rückblende von Kazuto an das Telefonat mit Asuna vom Vortag, erzählte ihm Suguha, dass sie besorgt war, weil Kazuto ein furchterregendes Gesicht hatte, als er letzte Nacht nach Hause kam. Kazuto konnte sie dann beruhigen, als versprach, dass er zurückkommen würde. Unterdessen macht Shino ihrer Wut über Kirito gegenüber Kyouji Luft. Kyouji sagte ihr dann, dass sie nicht wie ihr normales Selbst handelt und nach einem kurzen Gespräch, versuchte er sie zu umarmen, wurde aber von Sinon zurückgedrängt. Im Krankenhaus bemerkt Aki, dass Kazuto etwas beunruhigt war, sie bot ihm ein kostenloses Beratungsgespräch an. Kazuto erzählte ihr, wie er rote Spieler in Sword Art Online getötet hat. Aki sagte ihm, dass sie ihn mit dieser Last nicht helfen konnte aber erinnerte ihn daran, dass er sie getötet, um andere zu schützen. Nachdem er sich beruhigt hat, loggt sich Kazuto in Gun Gale Online ein. Währenddessen sind in ALfheim Online, kämpfen Asuna und die anderen gegen ein Monster aber Asuna war abgelenkt und es ist ihr kaum gelungen, einen Heilzauber rechtzeitig zu sprechen. In Gun Gale Online trifft Sinon zufällig auf Kirito und sie sagt ihm, dass sie dieses Mal nicht verlieren wird.
8 Bullet of Bullets

[7]
Baretto obu Barettsu (バレット・オブ・バレッツ)

23. August 2014
Mit viel Ausdauer kann Kirito Sinon davon überzeugen, ihm die Details des Bullet of Bullets Royale zu sagen. Nach der Erklärung stoppt er Sinon bevor sie ihn verlässt und fragte sie dann, ob es BoB Teilnehmer gibt, die sie nicht kennt. Abgesehen von ihm, gab es drei weitere Spieler, die nicht an den früheren Turnieren teilgenommen hatten. Später während des Turniers, nachdem sie Shishigane erledigt hat, zog Sinon an einen sicheren Ort, wo sie den Satelliten-Scan überprüft. Sie bemerkte, dass abgesehen von Lion King Richie, die nächsten Spieler Dyne und Pale Rider waren und sie entschied sich für diese als Ziel. Sie fand eine Scharfschützenposition auf der Westseite der Brücke, die Dyne überquert hatte und bereitete sich vor. Dann hörte aber ein Geräusch und bemerkte, dass sich jemand an sie von hinten angeschlichen hatte. Als sie versuchte ihre Pistole zu ziehen, wurde sie von dem Spieler gestoppt sie erkennt Kirito. Er fragte Sinon, ob sie nichts unternehmen und nur Dyne und Pale Rider's Schlacht beobachten könne. Nachdem Pale Rider Dyne besiegt hatte, wurde er mit einer lautlosen Elektroschock Kugel getroffen und nach einigen Augenblicken erscheint der Schütze auf der Brücke, Death Gun. Kirito fleht Sinon an, Death Gun zu erschießen, bevor er mit seiner Pistole auf Pale Rider schießt.
9 Death Gun

[7]
Desu Gan (デス・ガン)

30. August 2014
In dem von Asuna und Kirito gemieteten Haus in Yggdrasil City, beobachteten die Freunde um Asuna die Live-Übertragung von des Bullet of Bullets Turnier über einen MMO Stream. Weil Kirito von keiner Kamera gezeigt wurde, beobachten sie einen interessanten Kampf zwischen Dyne und Pale Rider. Doch nachdem Pale Rider besiegt Dyne hatte, wurde er von einem Elektroschocker Geschoss getroffen, das von einem Spieler in einem Mantel abgefeuert wurde. Sinon versuchte den Spieler mit dem Mantel zu erschießen aber der schaffte es, der Kugel auszuweichen und er schoss dann mit seiner Pistole auf Pale Rider. Als Pale Rider aufstand, stürzte er plötzlich wieder und seine Verbindung wurde scheinbar getrennt. Der Spieler im Mantel, Death Gun, sah dann in Richtung des "Rec"-Symbols (Kamera) und hilt seinem Monolog üner die Macht seiner Pistole und seiner selbst vor den Zuschaueren. Er beendet seinen Monilog mit einem Satz, der von PoH in SAO verwendet wurde. Nachdem er diesen Satz gehört hatte, erkannte Klein, dass Death Gun ein Mitglied der Lach Coffin sein musste. Unterdessen versucht Sinon den Namen des getarnten Spielers herausfinden aber er wurde auf dem Satelliten-Scan nicht angezeigt, so dass Sinon davon ausging, dass er sich unterwasser befunden haben musste. Sinon und Kirito beschlossen dem Spieler zu folgen aber wurden dann durch Kakouton angegriffen, der die beiden auf seinen Satelliten-Scan-Terminal gesehen hatte. Während Kirito die Kugeln von Kakouton abwehrte, nutzt Sinon ihre Hekate um Kakouton zu töten. Die beiden gingen dann in Richtung "Lost City". Da sie Death Gun auf dem Weg in die Stadt nicht eingeholt hatten, beschlossen sie auf den nächsten Scan zu warten und nach einer Diskussion entschieden sie, dass einer der beiden verbleibenden Spieler, die Sinon nicht kannte, "Sterben" oder Juushi X (銃 士 X, X Jushi?), Death Gun sein musste, wenn er in der Stadt ist. Sinon bemerkte, dass Juushi X wie Death Gun (死銃, Shijū?) rückwärts klang. Während des Scans fanden sie nur Juushi X in einem Stadion, während Sterben nicht in der Stadt angezeigt wurde. Die beiden eilten zum Stadion und nachdem Sinon bestätigen kann, dass es ein Scharfschütze im Stadion war, entschieden sie sich aufzuteilen. Doch während Sinon zu ihrer Sniper-Position ging, wurde sie mit einem Elektroschocker Geschoss getroffen. Death Gun, der eigentlich Sterben war, erschien Augenblicke später nachdem er sein "Optischer Metamaterial Camouflage Mantel" deaktivierte und behauptet dann, dass er im Begriff war, sie zu töten. Sinon versucht nach ihrer Pistole zu greifen aber nachdem sie sieht, dass Sterben eine "Typ 54 Black Star" trägt, ließ sie ihre Waffe fallen und der ein Schuß war zu hören.
10 Vom Tod verfolgt

[7]
Shi no Tsuigekisha (死の追撃者)

6. September 2014
Als Sterben (Death Gun) auf Sinon schießen wollte, wurde er von Kirito unterbrochen, die ihn mit einem Sniper verwundet und dann eine Rauchgranate warf, was Sterben dann zum Rückzug gezwungen hatte. Kirito packte dann die versteinerte Sinon und ihr Scharfschützengewehr und lief mit ihr auf dem Arm zu einer nahe gelegenen Buggy und Pferdevermietung. Er legte Sinon in den einzigen fuktionstüchtigen Buggy und sagte ihr, sie solle auf das einzige funktionierende mechanisches Pferd schießen um es unbrauchbar zu machen. Allerdings konnte Sinon nicht den Abzug betätigen und sie wurden von Sterben, der dann das mechanische Pferd nahm, verfolgt. Während der Jagd, als Kirito über eine Rampe fuhr, half er Sinon abzudrücken. Obwohl Sinon Sterben verfehlte, traf sie den Kraftstofftank eines LKW. Die Explosion des Lkw zwang Sterben auf sein Pferd zu verzichten und erlaubte damit Kirito und Sinon zu entkommen. Die beiden fuhren dann in die Wüste, wo sie sich in einer Höhle verstecken und verhinderten, das sie vom nächsten Satelliten-Scan gefunden wurden. Das Paar geriet in Streit, weil erst Kiroto und dann auch Sinon alleine gegen Death Gun kämpfen wollten. Danach erzählten sich sowohl Sinon als auch Kirito, dass sie jemand in der Vergangenheit getötet hatten.
11 Die Bedeutung von Stärke

[7]
Tsuyosa no Imi (強さの意味)

13. September 2014
Als Sinon hörte, dass Kirito (Kirigaya Kazuto) drei Laughing Coffin Mitglieder in SAO getötet hatte, will sie Eines wissen: Wie er geschafft habe, die Erinnerungen zu überwinden. Er anwortet ihr, dass er es nicht überwunden habe, sehe aber die Lösung im Akzeptieren seiner Taten. Es folgt eine Reihe an Überlegungen, die Kirito zu dem Schluss bringt, dass niemand durch einen Schuss in der virtuellen Welt in der realen sterben kann. Vielemehr muss Death Gun einen Komplizen haben. Währenddessen verfolgen Kiritos Freunde die BoB Live-Übertragung, als Chrysheight (Kikuoka Seijirou) auftaucht. Er soll die Lage erklären. Nachdem auch Asuna von den realen Absichten des Beamten erfährt, will sie Kiritos Aufenthaltsort erfahren, um sich dorthin zu begeben. Zurück in GGO, entscheiden sich Kirito und Sinon für einen Schlachtplan und wollen die Höhle verlassen.
12 Unsichtbare Kugel

[7]
Maboroshii no Jūdan (幻の銃弾?)

20. September 2014
Das Turnier neigte sich seinem Ende zu, denn es waren nur noch eine Handvoll Spieler im Rennen. Kirito und Sinon erarbeiteten sich einen Plan, um Death Gun aus seinem Versteck zu locken und verließen daraufhin die Höhle. Da Kirito den Köder spielte, stand er völlig ungeschützt in der Wüste, um Yamikaze anzulocken, da sie davon ausgingen, dass Death Gun ihn ausschalten würde. Somit wäre seine Position ebenfalls aufgedeckt gewesen. Death Gun griff jedoch Kirito zuerst an, der gerade noch ausweichen konnte und nun auf Death Gun zurannte. Sinon hatte nebenbei Yamikaze aus dem Hinterhalt erschossen. Als sie sich Death Gun annehmen wollte, endete es mit einem zerstörten Visier und Gewehr. Kirito erreichte Death Gun und holte zum Schlag aus, doch Death Gun schien das nicht sonderlich zu beeindrucken und konnte zu Kiritos Verwunderung ausweichen und rammte zudem noch ein Estoc Marke Eigenbau in Kiritos Oberarm. Asuna währenddessen erreichte das Zimmer, in dem Kazuto lag und konnte sich über den Stream Kiritos Duell mit Death Gun mitverfolgen.
13 Phantom Bullet

[7]
Fantomu Baretto (ファントム・バレット?)

27. September 2014
Kirito steckte mitten in einem erfolgslosen Schwertkampf mit Death Gun, während Sinon scheinbar hilflos dabei aus der Ferne zusehen musste. Gleichzeitig versuchte Asuna mit Yui durch die Wärme ihrer Hand, Kirito zu unterstützen, was in Kombination mit Sinons blinden Zielversuch für Death Gun tödlich endete. Um das Turnier zu beenden, sprengte Sinon sich mit Kirito zusammen in die Luft, verriet ihm vorher allerdings noch ihren echten Namen und Aufenthaltsort. Direkt nach dem Turnier kam Kyouji zu ihr, um mit einem Geschenk den Sieg zu feiern. Im Verlaufe des Gesprächs schlägt allerdings die Stimmung um, da Kyouji seine Gefühle für Shino (Sinon) nicht länger zurückhalten will. Parallel dazu gibt Shino ihm zu verstehen, dass sie Death Gun durchschaut hat, was dazu führt, dass Kyouji völlig durchdreht und ihr Leben bedroht, sowie anfängt Shino unter das T-Shirt zu greifen. Als Shino einen Versuch wagt zu fliehen, zerrt er sie zurück, wird aber durch Kazuto unterbrochen, der in dem Moment durch die Tür springt.
14 Ein kleiner erster Schritt

[7]
Chisana Ippo (小さな一歩?)

4. Oktober 2014

Als Shino ihre Wohnungstür öffnen konnte, zog Kyouji sie zurück in den Flur und legte sich über sie, wobei er wie ein wahnsinnig gewordener wiederholt "Asada-san" schrie. Plötzlich kam Kirito durch die Tür und zerrte ihn von Shino weg, woraufhin sich beide schlugen, bis Kyouji seine Spritze in Kirito rammte. Shino konnte ihn bewusstlos schlagen und bei dem Versuch Kirito nun zu retten, stellte sich heraus, dass nur eine Elektrode getroffen wurde, die Kirito in der Eile an sich gelassen hatte. Zwei Tage später stellte sich Shino zum ersten Mal erfolgreich gegen ihre vermeintlichen Freunde sowie einer Spielzeugwaffe. Im Anschluss holte Kirito sie für ein abschließendes Gespräch mit Kikuoka Seijirō ab. Danach brachte er sie ins Dicey Cafe, um sie mit einer Frau bekannt zu machen, der sie das Leben rettete, als sie vor vier Jahren den Bankräuber erschoss. Zudem war diese Frau damals schwanger und sie und ihr Kind zeigten sich erkenntlich für ihre Tat. Somit wurde Shino vor Augen geführt, dass sie auch Leben rettete, woraufhin sie in Tränen ausbrach.

14,5 Debriefing

[7]

11. Oktober 2014
Sinon erzählte in Rückblenden noch mal den Handlungsstrang Phantom Bullet aus ihrer Sicht und schloß Frieden mit Ihrer Vergangenheit.

CaliburBearbeiten

Nr. Titel Erstausstrahlung
15 Die Königin des Sees

[7] 湖の女王 (Mizūmi no Ou?)

18. Oktober 2014

Am Frühstückstisch erfuhr Kazuto (Kirito) von Suguha von dem wiedergefundenen, aber noch nicht geborgenem, Schwert Excaliber in Alfheim, dass er einst versucht hatte zu bekommen. Als Jahresabschluss wollte er daher all seine Freunde zusammentrommeln, um den Versuch erneut zu wagen. Über einen geheimen Zugang verschaffte sich die Gruppe also Eintritt nach Jötunheim. Von dort aus wurden sie von Tonkii weitergetragen und trafen später auf den Quest NPC Urd, der ihnen die Geschichte Jötunheims nahelegte und in Verbindung damit eine Bitte an die Elfen richtete. Anscheinend gab es in Jötumheim zwei Arten von Monstern. Ihre Art würde momentan von vielen Spielern niedergemetzelt werden. Die Aufgabe für die Gruppe wäre es Excaliber zu bergen, bevor der letzte ihrer Art stirbt. Tonkii brachte die kleine Gruppe bestehend aus Kirito, Leafa, Asuna, Lisbeth, Silica, Klein und Sinon zum Eingang Thrymheims.

16 Der König der Riesen

[7] 巨人の王 (Kyojin no Ou?)

25. Oktober 2014

Die Raidgruppe, um Excaliber aus den Wurzeln Yggdrasils zu ziehen, stand nun vor den Toren Thrymheims. Nachdem sie sich klargemacht hatten, dass das Scheitern der Mission für ganz Alfheim das Event Ragnarök einläuten könnte, zogen sie los. Mithilfe einer neuen Technik Kiritos konnten sie die ersten drei Ebenen clearen. Als nur noch der Bossraum zwischen ihnen und Excaliber stand, tauchte im Gang zum Bosskampf ein Eiskäfig auf, in dem eine Frau, die sich als Freyja ausgab, befand. Von ihr hingerissen befreite Klein sie aus dem Käfig, wissend, dass es eine Falle sein könnte und somit die Mission auf dem Spiel stand. Sie schloss sich der Gruppe an und konnte sich direkt vor dem Kampf noch als nützlich erweisen, indem sie durch einen Buff die HP aller Gruppenmitglieder erhöhte. In dem förmlich vergoldeten Bossraum zeigte sich Thrym und gab sich amüsant über die kleine Gruppe Elfen und Freyja, die eigentlich seine Braut werden sollte. Klein lehnte kurzerhand stellvertretend für alle ein Angebot des Riesen Thryms ab und somit begann der Bosskampf.

17 Excaliber

[7] エクスキャリバー (Ekusukyaribā?)

01. November 2014

Thrym hatte schon einen Teil seines ersten HP-Balkens verloren und änderte aufgrund der niedrigen HP sein Angriffsmuster, was dazu führte, dass die Raidgruppe ihm bald unterlegen war. Zudem arbeitete die Zeit gegen sie. Freyja sah daher nur einen Ausweg und bat Kirito darum ihr verlorenes Erbstück zu finden: einen goldenen Hammer. Als Freyja den für Kirito kaum anhebbaren Hammer endlich in der Hand hielt, gab sie ihre wahre Gestalt Preis: In Wirklichkeit steckte hinter Freyja Thor, der schlussendlich das Blatt zugunsten der Raidgruppe wenden konnte. Als Belohnung für die Hilfe bekam Klein eine kleine Version des Hammers Mjölnirs. Nachdem Thrym besiegt wurde, öffnete sich der Weg zu Excaliber. Das Schwert musste Kirito jedoch kurz vor dem kompletten Auseinanderfallen der invertierten Pyramide zurücklassen, um auf Tonkii flüchten zu können. Sinon konnte es allerdings mit einem speziellen Bogenzauber aus der Distanz retten. Bald darauf zeigte Yggdrasil seine volle Stärke in Jötunheim und Urd kam mit ihren beiden Schwestern Verdandi und Skuld, um sich bei den Elfen zu bedanken. Am Ende des Tages feiert die Raidgruppe ihren Jahresabschluss im Dicey Café bei Agil.

Mother's RosarioBearbeiten

Nr. Titel Erstausstrahlung
18 Das Haus im Wald

[7] 森の家 (Mori no Ie?)

08. November 2014

Asuna erledigte zusammen mi ihren Freundinnen ihre Hausarbeiten, bevor die Schule wieder losgehen würde. Währenddessen schlief Kirito mit Yui und Pina in einem Schaukelstuhl, weswegen die Stimmung in der Blockhütte etwas schläfrig wurde. In einer anschließenden Rückblende sieht man den Weg der Familie, bestehend aus Kirito, Asuna und Yui, wie sie dieselbe Hütte wie in Aincrad damals wieder für sich beanspruchten. Wieder zurück in der Gegenwart sind doch fast alle eingeschlafen. Zum Wachwerden kochte Asuna etwas Tee, den sie draußen genossen. Dort hörte auch Asuna zum ersten Mal von Zekken, da sie einige Tage bei ihrer Familie in Kyoto verbracht hatte. Zekken erschien für Asuna interessant und um diesen Spieler besser kennenzulernen, wollte sie ihn zu einem Duell herausfordern, wie viele Andere schon vor ihr.

19 Zekken

[7] 絶剣 (Zekken?)

15. November 2014

Asuna verabschiedete sich von ihren Freundinnen, bevor sie sich aus Alfheim ausloggte und zum Abendessen nach unten zu ihrer Mutter ging. Die Atmosphäre war im Speiseraum kalt und auch das nachfolgende Gespräch eher unangenehm für sie, denn ihre Mutter pochte darauf, dass sie eine höhere Schulbildung benötige, weshalb ein Schulwechsel vonnöten wäre. Auch müsste sie doch irgendwann heiraten, wobei Asuna dann auch klar wurde, wieso ihre Mutter ihr einst einen Jungen namens Yuuya vorstellte. Schließlich verließ Asuna unter dem Geschrei ihrer Mutter den Raum, wo sie niedergeschlagen in ihr Bett fiel. Sie traf sich am nächsten Tag mit Kirito und ging zeitnah zu jener Insel, wo sie gegen Zekken antreten wollte. Anfänglich war Asuna Zekken deutlich unterlegen, die Wendung trat aber recht schnell ein. Am Ende verlor sie scheinbar, jedoch wurde das Duell von Zekken abgebrochen, die Asuna plötzlich mitnehmen wollte. Vor der Insel Aincrad verbeugte Zekken sich vor ihr und bat sie um Hilfe.

20 Die Sleeping Knights

[7] スリーピング・ナイツ (Surīpingu Naitsu?)

22. November 2014

Zu Beginn stellten sich alle Mitglieder der Sleeping Knights bei Asuna vor und anschließend bekam Asuna den Grund, warum Yukki sie hierher gebracht hatte: Sie wollten mit nur 7 Leuten den Boss der Ebene 27 besiegen und brauchten noch einen weiteren Mitspieler. Asuna willigte ein und so vereinbarten sie einen Termin für den nächsten Tag. Nichts ahnend spazierte Asuna noch in ihrer virtuellen Welt, als ihre Mutter den Stecker ihrer AmuSphere zog, da sie zu spät zum Abendessen war und drohte ihr damit, das Gerät zu beschlagnahmen. Am nächsten Tag gingen die Sleeping Knights zusammen mit Asuna den Dungeon zum Bossraum an, wobei sich Asuna sich ein wenig fehl am Platz fühlte, da die Gilde alleine gut zurechtkam. Nach einem kleinen Zwischenfall mit einer kleinen Gruppe versteckter, scheinbar harmloser Spieler, erreichten sie den Bossraum und mussten sich aber nach einiger Zeit geschlagen geben. Bei dem erneuten Versuch in den Bossraum zu gelangen, um einer List jener scheinbar harmloser Spieler zu entgehen, mussten sie eine große Anzahl einer Gilde vor dem Bossraum feststellen. Bevor es jedoch zu einem Kampf an zwei Fronten kommen konnte, tauchte plötzlich Kirito auf, der sich vor die anstürmende Verstärkung stellte.

21 Das Monument der Schwertkämpfer

[7] 剣士の碑 (Kenshi no Hi?)

29. November 2014

Die Verstärkung schien nicht sonderlich beeindruckt von Kirito zu sein, da sie ihm zahlenmäßig überlegen waren. Als Kirito jedoch seinen neuen Skill zeigte, womit er selbst Magieprojektile ausschalten konnte und zusätzlich auch noch Excaliber zog, wurden die Reihen unruhig. Als Letztes tauchte auch noch Klein von hinten auf und mähte die Verstärkung von hinten nieder. Kirito gab Asuna und ihrer Gruppe somit die nötige Zeit, um in den Bossraum vorzudringen. Der Bosskampf selbst schien aussichtslos bis Asuna die Schwachstelle, in der Form eines Edelsteins am Hals des zweiköpfigen Riesens, erkannte. Daraufhin sprang Yuuki mithilfe von Tecchi nach oben und streckte den Boss nieder. Sie versammelten sich anschließend bei Asuna zu Hause, um ihren Sieg zu feiern, woraufhin Asunas Anfrage auf eine Mitgliedschaft bei der Gilde anscheinend ein unangenehmes Thema wurde, weshalb sie sich dazu entschlossen bei dem Monument der Schwertkämpfe ihre Namen zu begutachten. Als Yuuki Asuna versehentlich wieder Nee-chan (eine größere Schwester) nannte, loggte sie sich unter Tränen aus.

22 Das Ende der Reise

[7] 旅路の果て (Tabiji no Hate?)

06. Dezember 2014
Drei Tage sind vergangen ohne das Yuuki sich wieder einloggte. Mit Kiritos Hilfe konnte Asuna dann Yuuki in einem Krankenhaus finden. Yuukis Arzt erklärte ihr den Medicuboid und die Umstände, warum Yuuki ihn benutzte. Er erzählte Asuna von Yuukis Krankheit AIDS und dass ihre Familie bereits daran gestorben ist. Yuuki befand sich in einem Reinraum unter Quarantäne und war mit dem Medicuboid seit drei Jahren verbunden. Überwältigt von den Eindrücken weinte Asuna, doch plötzlich meldete sich Yuuki mit Hilfe der Computerstimme des Medicuboid. Sie lud Asuna ein sich mit ihr in ALO zu treffen, woraufhin sich Asuna in einem Nebenraum einloggte. In ALO umarmte sie Yuuki fest und Yuuki wiederum erinnerte das an ihre Schwester. Asuna wollte sie davon überzeugen, dass es noch so viele Dinge zu erleben gäbe und tatsächlich gäbe es etwas, was Yuuki gerne tun würde: Zur Schule gehen.
23 Der Beginn eines Traumes

[7] 夢の始まり (Yume no Hajimari?)

13. Dezember 2014

Mithilfe einiger Mechatronikstudenten, darunter auch Kazuto, kann Asuna Yuuki mittels einer kleinen Kameraeinheit mit in die reale Welt nehmen, um ihr den gewünschten Schulbesuch zu ermöglichen. Yuuki darf sogar am Unterricht teilnehmen und wurde herzlich im Kurs aufgenommen. Nachdem der Unterricht beendet war, äußerte Yuuki den Wunsch einem bestimmten Ort besuchen zu können - ihr altes Familienhaus. Dort angekommen teilt Yuuki Asuna ein weiteres Stück von ihrem Leben mit, darunter auch, was sie mit diesem Haus verbindet und lässt Asuna dadurch den nötigen Mut zukommen, damit sie ihre Kluft zwischen ihr und ihrer Mutter schließen kann. Wieder Zuhause angekommen, versucht Asuna direkt umzusetzen, was Yuuki ihr geraten hatte und bat ihre Mutter darum, nur für fünf Minuten in ihre Welt einzutauchen. Sie weckt dadurch alte Erinerungen in Kyouko an Asunas Großeltern und kann somit in ihr lange verborgene Emotionen zum Vorschein bringen. Am nächsten Morgen scheint es so, als ob gestern nichts passiert wäre. Allerdings bekommt Asuna nun eine Chance auf ihrer jetzigen Schule zu bleiben, abhängig von ihren Noten im nächsten Semester.

24 Mother’s Rosario

[7] マザーズ・ロザリオ (Mazāzu Rozario?)

20. Dezember 2014

Drei Tage fand ein Grillfest auf Asunas Grundstück statt, wozu auch viele hochrangige Mitglieder aus Alfheim eingeladen wurden. Nebenbei wurde spontan der Boss auf Ebene 28 besiegt und zusammen mit den Sleeping Knights hatte Asuna viel Spaß. Mit ihren Freunden nahm sie Yuuki mit auf einen Ausflug und alles schien sich zum Guten zu entwickeln, bis Asuna eines Tages eine dringende Nachricht von Doktor Kurahashi bekam: Yuuki liege im Sterben. Daher entschloss sich Asuna dazu, Yuuki ein würdiges Ende in ALfheim Online zu bereiten. Yuukis letztes Geschenk an Asuna war ihr Original Sword Skill Mother's Rosario, bevor sie in Asunas Armen, umgeben von all ihren alten und neuen Freunden und unzählbar vielen anderen Mitspielern, starb. Auf ihrer Totenwache traf Asuna auf die Person, die hinter Siune steckte. Sie unterhielten sich eine Weile bis Kazuto (Kirito) und Doktor Kurahashi dazukamen. Die beiden hatten sich über den Einsatz von Übertragungssensoren unterhalten, die zusammen mit dem Medicuboid genutzt werden könnten. Zusätzlich stellte sich heraus, dass der eigentliche Spender für die Pläne des Medicuboids Kayaba Akihiko sein musste.

Blu-ray/DVD Bearbeiten

  • Sword Art Online Blu-ray Volume 1 cover
  • Sword Art Online Blu-ray Volume 2 cover
  • Sword Art Online Blu-ray Volume 3 cover
  • Sword Art Online Blu-ray Volume 4 cover
  • Sword Art Online Blu-ray Volume 5 cover
  • Sword Art Online Blu-ray Volume 6 cover
  • Sword Art Online Blu-ray Volume 7 cover
  • Sword Art Online Blu-ray Volume 8 cover
  • Sword Art Online Blu-ray Volume 9 cover
  • Sword Art Online Extra Edition Blu-ray cover
  • Sword Art Online America edition Blu-ray Box I cover
  • Sword Art Online America edition Blu-ray Box II cover
  • Sword Art Online America edition Blu-ray Box III cover
  • Sword Art Online America edition Blu-ray Box IV cover

In Japan wurden alle 9 Bände der 1. Staffel zwischen dem 24. Oktober 2012 und 26. Juni 2013 veröffentlicht, während die Extra Edition am 23. April 2014 veröffentlicht wurde. Jeder Band ist in 3 Versionen aufgeteilt: Limitierte Edition Blu-ray Discs, DVDs Limited edition, und Regular Edition DVDs.

Limitierte Auflagen beinhalten einen Charakter Kommentar, spezielle Folgen mit dem Titel "Sword Art Offline" für jede Ausgabe, einem Non-Credit Opening für Band 1 und 6, ein Non-Credit End- Song für 5 und 9, und einem original Soundtrack für Ausgaben 4 und 7. Ausgabe 1 und 9, sowie die Extra Edition Sonderausgabe wurden auch mit einerm Kurzgeschichten-Roman ausgelifert, Der Tag zuvor, Der Tag danach und Regenbogenbrücke. Jede Ausgabe hat auch eine Episode mit einem Audiokommentar von den Machern und den japanischen Sprechern. Es gibt auch Specials, in denen zum Beispiel 16-Seiten-Deluxe-Booklets, enthalten sind.

Vol1 Special Poster.jpg

An example of the specials' art.

Diejenigen, die Ausgabe 1 und 6 BD / DVD von bestimmten Geschäften kaufen, konnten eine Sammelbox erhalten, die einen Handlungsstrang umfassten, mit einer Illustration auf dem Einband von abec. Diejenigen, die alle Bände aus diesen Geschäften zusammen kauften, haben eine Besetzung Symposium CD dazu bekommen. Es gibt auch viele verschiedene Shop-spezifische Angebote, die durch den Kauf dieser Disks erworben werden kann, in diesen Specials kann der Inhalt von Shop zu Shop variieren.

Disks der Extra Edition sind auch seit April 2014 einzeln erhältlich, mit einer limitierten Auflage, ähnlich denen der 1. Staffel, mit einer Sword Art Offline-Folge, einem Kurzgeschichtem-Roman, einem 16-seitigen Deluxe Booklet, digitale Charakter-Design, Boni usw..

Im Gegensatz zu der japanischen Blu-ray Disc-Version, sind die amerikanischen Blu-ray-Discs für die 1. Staffel in 4 BD-Box-Sets / DVD-Volumes, 2 Sätze für jeden Handlungsstrang verpackt. Original Soundtracks, Audiokommentar und spezielle Episoden sind auch in BD-Box-Sets enthalten. Beide BD-und DVD-Box-Sets Ausgaben haben ein Non-Credit Opening / Ending enthalten. Zahlreiche andere Materialien sind auch in beiden Versionen enthalten, obwohl die BD Boxset noch mehr Material beinhaltet, darunter ein 16-Seiten-Deluxe Booklet , Englisch Cast Interviews und so weiter.

Japanische BD/DVD Veröffentlichung
Vol. Veröffentlichungsdatum Folge AN [Bearbeitung notwendig]
BD Limitiert DVD Limitiert DVD Regulär
1. Staffel
1 2012-10-241 - 2ANZX-6601/02ANZB-6601/02 ANSB-6601
2 2012-11-213 - 5ANZX-6603/04ANZB-6603/04 ANSB-6603
3 2012-12-266 - 8ANZX-6605/06ANZB-6605/06 ANSB-6605
4 2013-1-239 - 11ANZX-6607/08ANZB-6607/08 ANSB-6607
5 2013-2-2712 - 14ANZX-6609/10ANZB-6609/10 ANSB-6609
6 2013-3-2715 - 16ANZX-6611/12ANZB-6611/12 ANSB-6611
7 2013-4-2417 - 19ANZX-6613/14ANZB-6613/14 ANSB-6613
8 2013-5-2220 - 22ANZX-6615/16ANZB-6615/16 ANSB-6615
9 2013-6-2623 - 25ANZX-6617/18ANZB-6617/18 ANSB-6617
Extra Edition
2014-4-23Extra EditionANZX-6619/20ANZB-6619/20 ANSB-6619
2. Staffel
1 2014-10-221 - 3ANZX-11121/22ANZB-11121/22ANSB-11121
2 2014-11-264 - 6ANZX-11123/24ANZB-11123/24ANSB-11123
3 2014-12-247 - 9ANZX-11125/26ANZB-11125/26ANSB-11125
4 2015-1-2810 - 12ANZX-11127/28ANZB-11127/28ANSB-11127
5 2015-2-2513 - 14.5ANZX-11129/30ANZB-11129/30ANSB-11129
Wesliche BD / DVD-Veröffentlichungene
Vol. USA Veröffentlichungsdatum Australien Erscheinungsdatum Folge
1 2013-08-132013-12-181 - 7
2 2013-09-172014-01-158 - 14
3 2012-10-152014-02-1915 - 19
4 2013-11-192014-03-1920 - 25
Sword Art Offline logo.png

Sword Art Offline logo

Blu-ray-Bonus FolgenBearbeiten

Die folgenden Episoden werden produziert von I was a Ballerina co.,ltd.

Nr. Titel Original Veröffentlichungsdatum
1. Staffel
1 Sword Art Offline 1 24. Oktober 2012
Schein-TV-Nachrichten werden von Kirito und Asuna moderiert, mit einigen Highlights der Episoden 1 und 2 und mit Klein als Special Guest. Kirito versucht sich in Lebensberatung aber dem Client (Klein) kann nicht geholfen.
2 Sword Art Offline 2 3. Dezember 2012
Die TV-Nachrichten und Highlights aus den Episoden 3, 4 und 5, mit Silica als Hauptgast. Klein versucht sich in Lebensberatung aber Asuna muss übernehmen.
3 Sword Art Offline 3 26. Dezember 2012
Diese Edition verfügen über die Highlights der Episoden 6, 7, und 8, mit Lisbeth als Hauptgast.
4 Sword Art Offline 4 23. Januar 2013
Die Highlights der Episoden 9, 10 und 11, mit Yui als Hauptgast. Aus diesem Grund ersetzt sie Heathcliff vorübergehend im Trivia Bot.
5 Sword Art Offline 5 27. Februar 2013

De Highlights der Episoden 12, 13 und 14 Heathcliff ist der Hauptgast dieser Episode.

6 Sword Art Offline 6 27. März 2013
Die Serie ist stark überarbeitet, mit Leafa in der Rolle des Host anstelle von Asuna und Kleins Lebensberatung Ecke wird von der Slot Diskussion Section ersetzt. Kein Gast in dieser Episode.
7 Sword Art Offline 7 24. April 2013
Die Highlights der Episoden 17, 18 und 19, mit Yui als Hauptgast. So ersetzt sie Oberon vorübergehend im Trivia Bot.
8 Sword Art Offline 8 22. Mai 2013
Die Highlights der Episoden 20, 21 und 22, mit Sakuya und Alicia Rue als besonderen Gäst. In den ersten 7 Minuten der Episode erinnert die Show an Kiritos Tod in ALO, mit Kirito in einem Sarg.
9 Sword Art Offline 9 26. Juni 2013
Die Highlights der Episoden 23, 24 und 25, mit Asuna als der besondere Gast.
Extra Edition
Extra Sword Art Offline Extra Edition 23. April 2014
Die Highlights der Extra Edition mit Asuna und Leafa als die Gastgeber, Kirito als Kommentator und Yui als Gast.

2. Staffel

1 Sword Art Offline Zwei 1 22. Oktober 2014
2 Sword Art Offline Zwei 2 26. November 2014
3 Sword Art Offline Zwei 3 24. Dezember 2014
4 Sword Art Offline Zwei 4 28. Januar 2015

NotesBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Externe Links Bearbeiten

NavigationBearbeiten

Sword Art Online Diskografie und andere Medien
Music
Crossing Field Itsuka no Tegami - Kawaranai Ao - KiSS me PARADOX
INNOCENCE Velvet Tears - dear brightness
Yume Sekai Issai Gassai
Overfly Inori - Mahou no Shiro, Shinjitsu no Shomotsu.
Niji no Oto INNOCENCE - Yume Sekai
IGNITE Brainwash - Utakata
Startear Natsu no Koi Yohou - Ramune Sekai
Season 1 Character Songs/ Song Collection

My Independent Destiny (Asuna) - Memory Heart Message (Sachi) - Lovely Super Idol (Silica) - Cheer! Tear? Cheer!! (Lisbeth) - I Know "Ai" (Yui) - Face To You (Suguha) - Sky The Graffiti (Leafa) - Sword & Soul (Kirito) - Sing All Overtures - Heart Sweet Heart (Yui) - white flower garden (Asuna) - Party-go-round (Silica and Lisbeth)

Original Sound Track Volume 1 - Volume 2 - Infinity Moment - Hollow Fragment
Other Media
Games End World - Infinity Moment - Hollow Fragment
Drama CD Accel World + Sword Art Online Drama CD

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Anime

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki