FANDOM


Animanga NBB SAO Shorts

Seit 27. Februar läuft die erste Staffel des Anime Sword Art Online auf ProSieben (wir berichteten). Der Sender wählte für die Free-TV-Premiere einen verhältnismäßig späten Sendetermin nach 23 Uhr. Die Wiederholung wurde auf Samstag am frühen Nachmittag gelegt. Nun sind die Quoten der ersten 4 Episoden bekannt und bei ProSieben macht sich Ernüchterung breit.


Eigentlich stattliche 500.000 Zuschauer deutschlandweit schauten sich den Start von Sword Art Online an. Um diese Uhrzeit sind das bei ProSieben ein Marktanteil in der Zielgruppe von 14-49 Jahren von 7,5%. Bei der zweiten Episode waren nur noch 380.000 Zuschauer dabei, was einen Marktanteil von 6,9% ausmacht. Für Anime in Deutschland ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis.

Gut, aber nicht gut genug!

ProSieben, also der Muttersender, hat einen durchschnittlichen Marktanteil von 8,6%. Sword Art Online liegt somit deutlich darunter. Die Wiederholung am Samstag wurde aufgrund der noch schlechteren Quoten bereits abgesetzt. Würde die Serie jedoch auf dem Schwestersender Pro7 MAXX laufen, würde der Anime weit über dem Durchschnitt von rund 3% liegen.

Bleibt zu hoffen, dass ProSiebenSat.1 TV Deutschland deswegen nicht gleich die Flinte ins Korn wirft. Eine Kombination beider Sender ProSieben und Pro7 MAXX könnte eine mögliche Lösung für das Problem sein. Denn die auf dem Muttersender abgesetzte Wiederholung würde auf MAXX vermutlich locker an den Sender-durchschnitt heran kommen.



Avatar-TRon69-SAO

TRon-sensei

TRon ist seit Anfang 2014 auf FANDOM eifriger Autor und seit Anfang 2016 Redakteur der Animanga-News und des Entertainment-Newsteams. Er ist durch und durch Otaku und interessiert sich seit Jahrzehnten für Anime, Manga und Light Novel. Hauptsächlich für die Titel, die ein reiferes Publikum ansprechen. TRon-sensei trefft ihr in erster Linie im Animanga Wiki, oder er springt auf Anime-Conventions herum.