FANDOM






Diavel (ディアベル, Diaberu?) (Die deutsche Schreibweise "Diabel" ist schlicht falsch übersetzt[1][2][3]) war einer der 10.000 Spieler, die in Sword Art Online gefangen waren. Außerdem war er einer der wenig bekannten Beta-Tester. Er führte die Raid-Gruppe gegen den ersten Boss an.

Aussehen

Diavel trägt eine Bronze-Rüstung bestehend aus Brustplatte, Schultern, Arm- und Beinschienen, ein großes Langschwert an der linken Taille und einen Drachenschild auf dem Rücken. Er hat blaue, eher kurze Haare mit einem langen Pony und blaue Augen. Die Kleidung unter seiner Rüstung ist ebenfalls blau.

Persönlichkeit

Diavel ist stark und ein guter Anführer, der die Raid-Gruppe mit solch einem Geschick führte, dass diese es fast ohne Verluste schaffte, den ersten Boss zu töten. Er hat jedoch auch eine geheime dunkle Seite gehabt, die von Gier zeugte, da er unbedingt den Last-Hit-Bonus bekommen wollte und daher versuchte, mit allen Mitteln seinen Rivalen Kirito zu schwächen und vom eigentlichen Bosskampf fernzuhalten.

Vergangenheit

Aincrad

Die Arie in der sternenlosen Nacht

Diavel war ein Beta-Tester für SAO. Zwei Monate nach dem SAO-Vorfall wurde er Anführer der Raid-Gruppe, die den ersten Boss im Spiel herausforderten. Insgeheim wünschte er sich Prominenz und erkannte Kirito als seinen größten Rivalen. Daher unternahm er Schritte, um Kirito daran zu hindern, den letzten Schlag auf den Boss auszuführen. Zuerst wollte er versuchen, Kiritos Schwert Anneal Blade über Kibaou zu klauen, was fehlschlug. Desweiteren teilte er Kirito während des Bosskampfes die Aufgabe zu, sich um die Wächter des Bosses zu kümmern, womit er ihn vom Boss verhalten wollte.

Während des Bosskampfes zeigte Diavel, dass er die Raid-Gruppe sehr gut gegen Illfang den Koboldlord führen konnte. Nach und nach sanken daher die HP (Hitpoints) des Bosses ohne Verluste in den eigenen Reihen. Aber als die HP des Bosses in die kritische Zone fielen, ging Diavel in die Offensive, um den Last-Hit-Bonus zu erhalten. Doch der Boss wechselte sein Angriffsmuster und griff zu seinem Nodachi, was bisher auf seinem Rücken ruhte, was anders als in der Beta (dort war es ein Talwar) war. Diavel war nicht in der Lage, sich auf die neue Situation einzustellen und versagte beim Abwehren des Nodachi. Mit einer verheerenden Combo des Bosses fiel Diavel zu Boden und verlor kurz darauf sein Leben. Bevor der Boss noch weitere Opfer fordern würde, bat Diavel Kirito darum den Boss, um aller Willen, zu besiegen.

Wissenswertes

  • Argo sagte, dass Diavel in einem italienischen Dialekt "Teufel" bedeute (Romanisch: Diavel).[4]
  • Der Anime ließ viel von seiner Hintergrundgeschichte aus. Seine dunkle Seite wird komplett ausgelassen, sodass er als selbstloser Ritter dargestellt wird.
  • Diavel gab sich als Ritter aus, obwohl es in SAO keine Klassen gab.

Referenzen


Navigation

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.