FANDOM


Die Wärme des Herzens (心の温度, Kokoro no Ondo?) ist die siebte Episode der Sword Art Online Anime Adaptation und auch die siebte Episode des Aincrad Handlungsstrangs. Veröffentlicht am 18. August 2012.

Zusammenfassung Bearbeiten

Auf der Suche nach einem Schwert, das sich mit seinem Schwert, Elucidator, messen konnte, besuchte Kirito das Geschäft von Asunas Freundin Lisbeth. Bei einem Test zerbrach Kirito jedoch versehentlich Lisbeths stärkstes Schwert, was bewies, dass es nicht stark genug gewesen war. Nach einer kleinen Auseinandersetzung entschieden die beiden, ein geheimnisvolles Material zu suchen, von dem gesagt wurde, dass es auf der 55. Ebene zu finden sei. Als sie ankamen, stellte sich Kirito einem weißen Drachen, doch während des Kampfes wurde Lisbeth von einer Attacke erfasst, so dass Kirito zu ihr springen musste, um sie zu retten. Beide fielen dabei in eine Grube und da sie nicht in der Lage waren, sich daraus zu befreien, mussten sie dort die Nacht verbringen. Am nächsten Morgen fand Kirito die Barren, die sie suchten. Als der Drache zurück kam, nahm Kirito Lisbeth und sie flogen auf dem Drachen aus der Grube. Als sie wieder in Lisbeths Shop anekommen waren, nahm die Schmiedin das besondere Material und schmiedtete ein neues Schwert für Kirito — Dark Repulser. Bevor Lisbeth Kirito ihre Gefühle für Kirito gestehen konnte, kam Asuna zufälligerweise in den Laden und als Lisbeth die beiden zusammen sah, begriff sie, dass auch Asuna in ihn verliebt war. Daraufhin lief Lisbeth aus dem Shop um ihre Gefühle zu verbergen, doch Kirito fand sie und tröstete sie; er versprach, dass sie seine bevorzugte Schmiedin sein würde.

HandlungBearbeiten

Am 24. Juni 2024 hatte eine Spielerin namens Lisbeth, deren in-Game Beruf Schmiedin war und die einen eigenen Laden in der Hauptstadt der 48. Ebene, Lindas, besaß, gerade Asunas Rapier, Lambent Light, geschärft. Interessiert fragte Lisbeth ihre Freundin, warum sie an diesem Tag nicht bei der Front war. Asuna wurde rot und antwortete, dass sie sich den Tag freigenommen hatte, weil sie sich mit jemandem treffen wollte. Dann bemerkte die Schmiedin Aunas Ohrringe und neckte sie daraufhin, doch Asuna verstand nicht, was sie meinte. Doch als sie die Ladenglocke klingeln hörte, ignorierte sie schnell den Kommentar der Schmiedin und ihr wurde klar, dass sie sich beeilen musste. Dann murmelte Lisbeth leise, dass Asuna jemanden gefunden haben musste, der wichtig für sie war. Diese fragte sie, was sie gemurmelt hatte, doch Lisbeth meinte, es sei nichts und wünschte ihrer Freundin Erfolg auf ihrem Date. Asuna meinte "Es ist nicht wie du denkst!", danach verließ sie den Shop. Nun, wo die Schmiedin wieder alleine war, fragte sie sich, ob sie auch jemanden finden könnte, der ihr etwas bedeutete.

Kirito testing Lisbeth's sword

Kirito zerbricht Lisbeth's bestes Schwert.

Am nächsten Tag war Lisbeth damit beschäftigt, Schwerter zu schmieden, als sie hörte, dass ein Kunde ihren Laden betrat. Der Kunde war Kirito, der vorbei gekommen war, um ein neues, Maß angefertigtes Schwert zu kaufen. Lisbeth, die Kiritos finanziellen Stand etwas anzweifelte, fragte sich wegen seines unscheinbaren Auftretens, ob er imstande wäre, die Teure Gebühr zu bezahlen. Aber der Schwertkämpfer beruhigte sie, dass ihm das Geld keine Probleme bereiten würde, und fragte nach dem besten Schwert der Schmiedin. Als Lisbeth ihn nach den Statuswerten fragte, die das Schwert haben sollte, antwortete Kirito, dass die Werte so gut, wenn nicht sogar besser als die seines Elucidator sein sollten, welches ein Demon Sword unter den Monster Drops war. Die Schmiedin reichte ihm das beste Schwert, dass sie je geschmiedet hatte. Ihre Proteste ignorierend, testete Kirito ihr stärkstes Schwert gegen seine Monster-Drop-Waffe — zu ihrer vollkommenen Bestürzung zerbrach ihre Waffe bei dem Aufschlag.

Nachdem sie das Zerbrechen ihrer besten Waffe, welche wegen des gewaltigen Schadens irreparabel war, miterleben musste, wurde Lisbeth unglaublich wütend. Sie fachte Kirito an, behauptete, dass sie mit den Materialien die sie bräuchte, 12 andere Schwerter herstellen könnte, die sein Schwert in zwei Hälften teilen könnten. Kirito war fasziniert und neckte sie damit, dass ihm ein solches Schwert gefallen würde. Noch wütender erklärte Lisbeth ihm nun, dass er für den ganzen Schmiedeprozess bei ihr bleiben müsste, welcher damit begann, die Materialien einzusammeln. Kirito meinte, er könnte diese auch ohne sie einsammeln und dass sie ihn dabei behindern würde. Lisbeth erwiderte, dass sie nicht so schwach war wie er vielleicht annahm, da sie eine ausgezeichnete Streitkeulen-Nutzerin sei, und, dass ein Meisterschmied anwesend sein müsste, damit man die Materialien einsammeln könnte. Außerdem sagte sie Kirito, dass man das Material von einem Kristall-fressenden Drachen erhielt, den man auf dem West Mountain auf der 55. Ebene Aincrads auffand.

Zusammen reisten sie zum westlichen Gebirge der 55. Ebene. Lisbeth begann, kalt zu werden, weshalb Kirito ihr einen seiner Mäntel gab. Sie erreichten einen Ort, an dem sich sehr viele Kristalle befanden, weshalb Lisbeth freudig vorlief, eifrig, alles zu erkunden. Jedoch wurde sie von Kirito gestoppt, der ihr sagte, sie solle einen Teleport Kristall bereithalten, für den Fall, dass der Drache auftauchte, und dass sie sich verstecken und nicht hervorkommen sollte, egal was passierte, bis der Drache besiegt war. Lisbeth beharrte darauf, dass sie helfen könnte, doch Kirito verweigerte. Überrascht folgte die Schmiedin den Anweisungen ihres Begleiters und blieb ihn ihrem Versteck.

White dragon

X'rphan der Weiße Drache.

Kirito vs Xrphan

Kirito kämpft gegen X'rphan.

Nach kurzer Zeit trafen Kirito und Lisbeth auf X'rphan der Weiße Drache. Lisbeth hörte auf Kirito und versteckte sich zur Sicherheit hinter einigen Kristallen, während sich der Schwertkämpfer dem Monster stellte. Er wehrte den Atem des Drachen mit seinem Schwert ab und die Schmiedin begann, ihn zu bewundern. Als Kirito einen der Arme des Drachen abtrennte, kam Lisbeth aus ihrem Versteck hervor, da sie glaubte, dass der Kampf sich dem Ende neigte. Doch das Monster bemerkte sie schnell und zielte mit seinem Eisatem auf sie, doch Kirito kam ihr zu Hilfe und schützte sie. Jedoch fielen beide daraufhin in eine große Grube.

Die beiden überlebten den Fall und heilten sich, bemerkten jedoch schnell, dass sie in der Grube keine Teleport-Kristalle nutzen konnten, um wieder hinaus zu gelangen. Lisbeth glaubte, dass die Grube eine Falle war, die entworfen worden war, um hineingefallene Spieler zu töten, doch Kirito widersprach und erklärte ihr, dass es einen anderen Weg hinaus gäbe, wenn es eine Anti-Crystal-Area war. Daraufhin lief er die Wand hinauf, um zu testen, ob er es so hinausschaffen würde, doch er fiel wieder hinunter, da die gefrorenen Wände zu glatt waren. Also gaben die beiden ihre Versuche vorerst auf und bereiteten ein Nachtlager vor. Bevor sie einschliefen, fragte Lisbeth, warum er sie gerettet hatte. Er antwortete, dass er lieber mit jemandem zusammen sterben würde als diesen jemand allein sterben zu lassen. Dann fragte Lisbeth, ob sie seine Hand halten dürfte; nachdem er bejaht hatte, schliefen beide in dieser Position ein.

Kirito-Liz falling

Kirito und Lisbeth fallen.

Nachdem sie die Nacht in der Grube verbracht hatten, grub Kirito ein Loch im Boden und fand einen Kristallit Barren. Kirito erklärte Lisbeth, dass sie sich im Nest des Drachen befanden und der Grund, weshalb das Material so schwer einzusammeln war, war, dass es der Kot des Monsters war; Lisbeth war zutiefst angewidert. Dann meinte der Schwertkämpfer, dass der Drache nachtaktiv war und bald zurückkehren müsste. Als der Drache für zurückkam, packte Kirito Lisbeth und rann die Wand hinauf, um den Drachen zu erwischen. Er schlug sein Elucidator in den Rücken des Monsters, was dieses erschrak und dazu brachte, wieder aus dem Nest zu fliegen. Sie hielten Händchen und sprangen mitten in der Luft von X'rphans Rücken. Während sie fielen gestand Lisbeth Kirito ihre Liebe; er konnte sie jedoch wegen des Rauschen des Windes nicht verstehen. Unverdrossen lächelte die Schmiedin und umarmte ihn.

Sie kehrten zu Lisbeths Shop zurück, wo diese sofort begann, Kiritos neues Schwert, Dark Repulser, aus dem Material zu schmieden. Kirito testete das Schwert und war von dem Ergebnis ziemlich beeindruckt und zufrieden damit. Die Schmiedin meinte, er müsste sie nicht bezahlen und bat ihm an, dafür seine private Schmiedin zu werden, was ihn erröten ließ. Ein weiteres Mal versuchte Lis, ihm ihre Liebe zu gestehen, wurde in diesem Moment jedoch von Asuna unterbrochen. Sie wurde von ihrer bester Freundin stürmisch umarmt, da sie erleichtert war, sie wohlbelhalten aufzufinden; dann fragte sie, wo Lis gewesen war. Diese antwortete, dass sie mit dem Jungen hinter ihr in einem Dungeon aufgehalten worden war. Geschockt bemerkte Asuna schließlich Kirito, und begann, mit ihm zu diskutieren. Dann erfuhr Lisbeth, dass Kirito auf Asunas Empfehlung zu ihr gekommen war. Als sie begriff, dass Asunas große Liebe Kirito war, war Lisbeth untröstlich. Jedoch versteckte sie ihre Gefühle schnell, indem sie ihrer besten Freundin erzählte, dass Kirito ihr bestes Schwert zerbrochen hatte und sagte ihr auch leise, dass er meinte, sie sei etwas komisch, aber eine gute Person war. Anschließend wünschte Lisbeth Asuna noch viel Glück. Asuna wurde rot als sie das hörte und die Schmiedin verließ den Laden, um mit ihren verletzten Gefühlen allein zu sein.

Crying Lisbeth

Lisbeth weint.

Kirito fand sie, nachdem er die Stadt durchsucht hatte. Lisbeth erklärte ihm, dass sie Abenteuer nicht gewohnt war und er alles vergessen sollte, was sie ihm zuvor gesagt hatte. Kirito meinte, dass er, ohne ihr Aufeinandertreffen, noch immer denken würde, dass es besser sei, zu sterben, als das Leben allein zu leben. Er versprach ihr, dass er das Spiel beenden und sie alle aus dieser Welt befreien würde.

Neue CharaktereBearbeiten

Bekannte MonsterBearbeiten

InventarBearbeiten

SpielorteBearbeiten

Adaptations-HinweiseBearbeiten

Adaptiert von Band 2, Die Wärme des Herzens.
  • Als Kirito in der Light Novel zu dem Laden kam, schlief Lisbeth in ihrem Schaukelstuhl auf der Ladenterrasse, da sie mit dem Schmieden der Schwerter für diesen Tag schon fertig war. Im Anime jedoch arbeitete sie in diesem Moment noch immer daran, Schwerter zu schmieden.
  • In der Novel ließ Lisbeth einen NPC ihren Laden bewachen, während sie und Kirito unterwegs waren, um die Barren des Frostdrachen zu besorgen. Im Anime wurde der NPC jedoch weder erwähnt noch gezeigt.
  • In der Novel konnte man die Barren nur erhalten, nachdem man eine Quest begonnen hatte; außerdem war eine der bekannten Vermutungen, dass ein Master Smith Teil der Gruppe sein musste, damit das Material gedropt werden konnte. Im Anime wird diese Spekulation als ein Fakt behandelt und wurde dazu umformuliert, dass das Item nur spawnen würde, wäre der Master Smith in der Nähe. Die Aktivierung der Quest, die war, einen Dorfältesten anzusprechen und dessen Lebensgeschichte in der ein Kristall-fressender vorkam, war vollkommen weggelassen.
  • In der Novel gab Kirito Lisbeth seinen Mantel, während sie noch immer im Dorf waren, wo sie die Quest annehmen mussten. Im Anime gab er ihr den Umhang, als sie den Berg hinaufstiegen, da der Teil im Dorf weggelassen worden war.
  • In der Novel schauten Lisbeth und Kirito eigentlich zuerst in die Grube hinunter, bevor sie gegen den Drachen kämpften.
  • In der Novel nutzte Kirito «Spinning Shield», um die Atemattacke des Frostdrachen abzuwehren, während Kirito im Anime einen unbekannten, 1-Hit-Sword Skill nutzte, dessen Ausführung nicht gezeigt wurde.
  • Als Kirito und Lisbeth in der Novel in das Nest fielen, bemühte Kirito sich, ihren Fall zu bremsen, indem er sein Schwert in die Wand rammte.
  • In der Novel aßen Kirito und Lisbeth Suppe und Kirito erzählte ihr von seinen Abenteuern, bevor sie schlafen gingen. Dies wurde im Anime weggelassen.
  • Als Lisbeth in der Novel aufwachte, kochte Kirito gerade Tee und dachte, während sie sich unterhielten, über die Idee nach, im Boden zu graben. Im Anime wurde dies weggelassen.
  • In der Novel hielt sich Kirito am Schwanz des Frostdrachen fest um aus dem Nest zu fliehen, statt, wie im Anime, sein Elucidator in den Rücken des Monsters zu stoßen.
  • Obwohl das Monster "Frost Bone" in der Novel erähnt wird, erscheint es nicht im Anime.
  • In der Novel deutet Lisbeth nicht an, dass sie Kiritos Schlafsäcke und seine Laterne im Nest des Drachen vergessen hatten. Kirito sagte, sie würden es für andere Spieler da lassen, die in die Grube fielen.
  • Nachdem sie ihm in der Novel das Dark Repulser gegeben hatte, fragte Lisbeth Kirito, wieso er ein zweites Schwert mit ähnlichen Statuswerten benötigte. Er antwortete, indem er ihr seinen Beidhändigkeits Skill zeigte, bat Lisbeth jedoch darum, es geheim zu halten. Diese Szene wurde im Anime weggelassen.
  • In der Novel geht Lisbeth mit Asuna zu einem kleinen Café, um sich mit ihr zu unterhalten, nachdem Asuna sie gefragt hatte, ob Kirito Lisbeth irgendetwas unanständiges angetan hatte. Im Anime bleiben sie in der Schmiedewerkstatt und unterhalten sich dort.
  • Als Kirito im Anime nach Lisbeth suchte, erwähnte er nicht seine Erfahrungen mit seiner ehemaligen Gilde, den schwarzen Katzen der Nacht, während er sie dankbar tröstete.

FehlerBearbeiten

  • Lisbeths Name wurde an zwei Punkten als "Lizbeth" falsch geschrieben: auf dem "Lisbeths Schmiedewerkstatt"-Schild und dem Information-Window von Dark Repulser.
    • In der Blu-ray Version der Aufnahme (die auch in der Dub-Version genutzt wurde) wurden diese Fehler korrigiert.
  • Der Anime gab bekannt, dass Asuna am 24. Juni zu Lisbeths Laden kam, während Lisbeth und Kirito am 25. Juni mit den Barren zu Lisbeths Laden zurück kehrten. Kirito jedoch gab an, er hätte Asuna zuletzt zwei Tage zuvor gesehen. Dies hätte dann jedoch der 23. Juni sein müssen.

ZitateBearbeiten

  • "Du und ich sind wie alle anderen auch nur Daten in dieser virtuellen Welt." — Lisbeth
  • "Ich dachte, es wäre besser, zusammen zu sterben, als der einzige Überlebende zu sein." — Kirito
  • "Nachdem wir in die Höhle fielen, war ich froh, dass wie beide den Sturz überlebt hatten.Ich habe verstanden, dass ich nur lebe, um zu überleben, wie jeder andere in diesem Spiel auch. Deswegen... Danke dir, Lis." — Kirito
  • "Weißt du, eigentlich... Eigentlich war ich die ganze Zeit über auf der Suche nach etwas Echtem in dieser virtuellen Welt. Und eins war echt für mich; deine Wärme, als du meine Hand gehalten hast." — Lisbeth

TriviaBearbeiten

  • Als Kirito und Lisbeth in der Novel in das Nest des Drachen fielen, nutzte Kirito sein Schwert, um die Geschwindigkeit ihres Falls zu verringern und drehte sich, um derjenige zu sein, der auf dem Boden landen und somit den größeren Fall Damage erleiden würde. Sie schlugen so stark am Boden auf, dass Kiritos HP in die rote Zone sanken, jedoch machten sie kein Loch im Schnee. Später, als Kirito versuchte, die Wand hinauf zu laufen schaffte er es nicht mal so weit, die Spitze zu erkennen, machte er jedoch ein knie-tiefes, "Kirito-geformtes", Loch im Boden.
  • Nachdem sie aus dem Nest des Drachen hinausgekommen waren, schien es, als würden sie aus einer so gewaltigen Höhe fallen, dass ihre HP eigentlich auf null sinken würden, sobald sie auf dem Boden aufkämen. Aber da es ein spezielles Ereignis der Quest war, wurden ihre HP in diesem Fall geschützt.[1]

NaviagtionBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki