FANDOM


Beater (ビーター, Bītā?) ist die zweite Episode der Sword Art Online Anime Adaptation und auch die zweite Episode des Aincrad Handlungsstrangs. Veröffentlicht am 14. Juli 2012.

Zusammenfassung Bearbeiten

Einen Monat nach dem Start waren bereits 2.000 Spieler gestorben und sie hatten noch nicht einmal die zweite Ebene erreicht. Um mit dieser Situation fertig zu werden, wurde ein First Floor Boss Strategy Meeting einberufen. Das Meeting wurde von einem Spieler namens Diavel geleitet und nach einem kurzen Gespräch wurden die Teilnehmer aufgefordert, kleine Gruppen zu bilden. Kirito, der sonst keinen Spieler in dieser Versammlung kannte, verbündete sich mit einem Mädchen namens Asuna, die als einzige ohne Partner geblieben war. Dann platzte ein Spieler namens Kibaou in das Meeting und regte sich über die Betatester auf, aber nachdem ein Mann namens Agil sich einmischte, konnte die Sitzung wieder aufgenommen werden. In der Nacht sprachen Kirito und Asuna noch miteinander. Während des Kampfes folgten alle den Befehlen von Diavel, doch im letzten Moment greift dieser, anders als geplant, den Boss allein an. Der Boss machte dann einen unerwarteten Zug und nahm Diavel mit einem einzigen Schlag alle HP. Kirito griff danach zusammen mit Asuna den Boss an und besiegte ihn mit Agil's Hilfe. Kibaou konfrontierte Kirito mit der Behauptung, ein Betatester zu sein und schürt Hass gegen die Betatester. Um die anderen Betatester und Spieler zu schützen, nimmt Kirito alle Schuld auf sich, indem er zugab, auch ein Cheater zu sein. Die Gruppe beschloss, dass er damit viel schlimmer war und gab ihm den Titel Beater. Danach verlässt Kirito den Raum durch die Tür auf die zweite Ebene.

HandlungBearbeiten

Ein Monat verging seit Kayaba Akihiko den Spielern von dem Death-Game und dessen Konsequenzen erzählt hatte . Über 2.000 Spieler waren bereits gestorben, während die Ebene 1 noch immmer nicht bewältigt wurde.

SAO E02a

Diavel startet das First Floor Boss Strategy Meeting.

Am 2. Dezember 2022, engagierte ein selbsternannter Ritter, Diavel, ein Treffen in der Stadtmitte Tolbanas. Er erklärte, dass der Bossraum im Labyrinth aufgefunden wurde. Da alle anwesenden Spieler dazu aufgefordert wurden Gruppen zu bilden, überkam Kirito eine leichte Panik, da er sah, dass sich sofort Gruppen anfingen zu bilden. Als die Gruppen gebildet waren, bemerkte Kirito ein etwas abseits und allein sitzendes Mädchen, das eine Kapuze tief ins Gesicht gezogen hatte. Er fragte sie, ob sie mit ihm eine Gruppe bilden könnte, und sie nahm die Einladung an. Nachdem auch sie eine Gruppe gebildet hatten, bemerkte Kirito ihren Namen, Asuna, neben ihrer HP-Leiste.

SAO E02b

Kibaou fordert Schadensersatz von den Beta-Testern.

Später wurde das Meeting von Kibaou, einem Spieler, der am Meeting teilnahm, unterbrochen. Er glaubte, dass auch Beta-Tester an dem Meeting teilnahmen und meinte, die Beta-Tester würden die Beginner zum Sterben zurücklassen, und forderte sie auf, den Anfängern zu helfen. Er rief auch, dass, wenn Beta-Tester an dem Meeting teilnehmen würden, diese unverzüglich alle ihre Items und ihr ganzes Geld den andern überlassen sollten, da die Anfänger den Beta-Testern ansonsten nicht vertrauen könnten. Jedoch griff Agil ein und verteidigte die Tester. Dann stellte Agil klar, dass die Beta-Tester nicht vollkommen Schuld an den Tragödien der bisher umgekommenen Spielern wären, da sie geholfen hatten, indem sie ihr bisheriges Wissen in einem Handbuch zusammengefasst hatten. Dieses konnte von jedem Spieler in einem Shop gekauft werden; Diavel und der Rest der anwesenden Spieler besaßen bereits eine Kopie des Buchs. Nachdem sich der Tumult legte, las Diavel der Menge Informationen aus dem Handbuch über den Boss der ersten Ebene, Illfang der Kobold Lord, vor, und dass dieser niedere Diener, Ruin Kobold Sentinen. Diavel erklärte auch, dass der Boss seine Waffen ablegen und ein Talwar ausrüsten und einen anderes Angriffsmuster nutzen würde. Die anwesenden Spieler dachten, dass alles was in dem Buch stand vollkommen richtig war und beschlossen den Illfang am nächsten Tag anzugreifen.

Kirito and Asuna eating bread

Asuna und Kirito essen Brot.

In der Nacht aß Asuna zu Abend und Kirito kam dazu und setzte sich neben sie, woraufhin sie sofort von ihm wegrutschte. Kirito gab Asuna ein Gefäß dessen Inhalt wie Butter schmeckte, und Asuna mochte es sehr. Kirito sagte ihr, dass das Gefäß eine Belohnung einer Quest war, due er abgeschlossen hatte, und bat ihr an, ihr einen Trick zu zeigen, doch sie lehnte schnell ab und gab bekannt, dass sie nicht zur Stadt gekommen sei um das Essen zu genießen, sondern um nicht nur herum zu sitzen und zu warten bis die erste Ebene endlich bewältigt worden wäre. Auch wenn sie getötet werden würde, sie würde nicht gegen das Spiel verlieren wollen. Kirito meinte dann, dass er nicht wollte, dass eins seiner Gruppenmitglieder stirbt und bat sie zu versuchen zu überleben.

SAO E02c

Diavel steckt die Kombo des Bosses ein.

Am nächsten Tag wurden Kirito und Asuna darum gebeten, sich um die Hilfsmonster des Bosses, die Ruin Kobold Sentinel, zu kümmern. Während sie zum Bossraum reisten, planten die beiden Strategien um die Helfer zu besiegen. Die Gruppe betrat den Bossraum in dem Illfang the Kobold Lord mit seinen Dienern wartete und die zwei Fraktionen musterten sich gegenseitig. Diavel führte die Raid-Gruppe und gab Befehle zum Blocken und Angreifen des Bosses und dessen Helfern. Während des Kampfes bemerkte Kirito Asunas hohe Geschwinigkeit und stellte fest, dass er nicht mit ihrer Klinge mithalten konnte. Als die vierte HP-Leiste des Bosses die rote Zone erreichte, befahl Diavel allen zurückzutreten und trat aus der Gruppe hervor und näherte sich dem Boss alleine. Jedoch bemerkte Kirito schnell, dass etwas nicht stimmte, als Illfang anstelle eines Talwars ein Nodachi ausrüstete, welches er nicht in der Beta-Testphase genutzt hatte. Kirito rief, Diavel zu stoppen und zurück zu treten, doch es war zu spät — der Anführer der Raid-Gruppe erlitt die tödliche Kombo des Bosses und dessen Katana-Skills. Da Diavels HP schnell Richtung 0 sanken versuchte Kirito ihm einen Heiltrank einzuflößen, doch Diavel hielt ihn davon ab. In dessen letzten Lebenszug erfuhr Kirito von Diavel, dass er die Letzte Attacke ausführen wollte und auch ein Beta-Tester gewesen war und wusste, dass Kirito auch an der Beta teilgenommen hatte. Er bat Kirito darum, den Boss zu besiegen und zersprang dann in viele Polygon.

LastAttack

Kirito landet die letzte Attacke gegen Illfang den Kobold Lord.

Kirito versuchte, mit Asunas Unterstützung, den Boss mit der Strategie, die sie gegen die Ruin Kobold Sentinel angewendet hatten, zu besiegen. Doch Illfang war schnell und attackierte als erstes Asuna, die den Angriff blockte, doch ihr Umhang zerriss und dadurch wurde ihr Gesicht sichtbar. Die beiden griffen den Boss weiterhin an, als Kirito einen Fehler machte und getroffen wurde, daraufhin in Asuna gestoßen wurde und mit ihr zu Boden fiel. Agil rettete sie vor einem weiteren Angriff des Monsters und sagte ihnen, sie sollten sich erholen, während die anderen Spieler den Boss aufhalten würden. Nachdem die beiden taten wie ihnen geheißen war, gaben Kirito und Asuna dem Boss den Gnadenstoß und Kirito führte die letzte Attacke aus, und erhielt nach dem Kampf den Bonus für die letzte Attacke, den «Mitternachtsumhang».

SAO E02d

Kirito nimmt den Hass der Spieler auf sich um die Beta-Tester zu beschützen.

Alle feierten ihren Sieg, bis Kibaou und seine Gruppe jeden daran erinnerte, dass Diavel gestorben war und dass Kirito daran Schuld war, da er die Informationen über das Angriffsmuster des Bosses für sich behalten hatte, wodurch Diavel gestorben war. Dann beschuldigte Kibaou Kirito als Beta-Tester, ohne zu wissen, dass Diavel auch einer gewesen war. Darauf verdächtigte jeder jeden, auch ein Beta-Tester zu sein, und Kirito erinnerte sich an Diavels letzte Worte. Agil und Asuna wollten etwas sagen, doch Kirito begann mit einem Mal zu lachen und der Clearer-Gruppe erklärte, dass sie besser waren als all diese "Anfänger" (Beta-Tester) die nicht wussten wie man auflevelt, und meinte, er selbst wäre nicht wie die andern Tester, weil er in der Beta-Testphase höhere Ebenen erreicht hätte als sie und die Angriffe Illfangs gewusst hatte, weil er gegen Monster auf höheren Ebenen gekämpft hatte, die auch Katana-Skills genutzt hatten. Er sagte außerdem, dass er viel mehr wüsste als irgendein Informationsgeber. Kibaou und einige andere Spieler der Clearer-Gruppe beschuldigten Kirito, ein Cheater zu sein und nannten ihn dann einen Beater (Beta-Tester + Cheater), aber Kirito zeigte Gefallen an dem neuen Titel und sagte den andern Spielern, sie sollten ihn nicht mit anderen Beta-Testern vergleichen.

Nachdem er sich mit dem «Mitternachtsumhang» ausgerüstet hatte, um sich von den andern Beta-Testern zu unterscheiden, ließ Kirito die Gruppe hinter sich und öffnete das Tor zur nächsten Ebene. Schnell stoppte Asuna ihn und fragte, woher er ihren Namen kannte, und Kirito antwortete, sie solle auf ihrem Interface nach ihrem Gruppen-Bildschirm schauen. Schließlich fand sie seinen Namen und fühlte sich etwas dämlich, da sein Name dort schon die ganze Zeit angezeigt worden war. Dann sagte Kirito Asuna, dass jemand starkes wie sie einer Gilde der sie vertrauen kann beitreten sollte, da es Grenzen für die Dinge, was ein Einzelspieler tun konnte. Danach löste er ihre Gruppe auf und ging weiter zur 2ten Ebene.

Neue CharaktereBearbeiten

Genannte MonsterBearbeiten

InventarBearbeiten

Bekannte Sword SkillsBearbeiten

  • «Linear» - Asuna
  • «Ukifune» (Floating Boat) - Illfang the Kobold Lord
  • «Rage Spike» - Kirito

NavigationBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.