FANDOM






Keiko Ayano (綾野珪子, Ayano Keiko?) war eine Überlebende der 10.000 Spieler von Sword Art Online. Im Spiel selbst hieß sie "Silica" und war ein Beast Tamer. Ihr ständiger Begleiter ist ein kleiner Flugdrache namens Pina. Im realen Leben lebt sie zusammen mit ihren Eltern und ihrer Zwergkatze Pina.

AussehenBearbeiten

Sowohl im echten Leben als auch in den Spielen trägt Silica immer zwei an den Seiten gebunden Zöpfe, die sie mit roten Haarbändern/schleifen befestigt. In SAO kleidet sie sich in einen roten bis zu den Schuhen reichenden Mantel, schwarze Overknees und einem gleichfarbigen Rock. Dieses Outfit bleibt auch in den anderen Spielen in etwa bestehen. Der größte Unterschied müsste durch ihre Rasse in ALfheim entstehen.

ChronologieBearbeiten

HintergrundBearbeiten

Silica war 12 Jahre alt, als SAO begann. Sie hatte das NerveGear und die SAO-Software als Preis von einem Magazin gewonnen, wobei sie bei ihrem Alter gelogen hat. Am Anfang des Spiels dachte sie immer, es wäre besser gewesen, sie hätte es nicht gewonnen. Schließlich hat sie, wenn auch viel später als Kirito und Asuna, die Stadt der Anfänge doch verlassen, anstatt wie die meisten Kinder in ihrem Alter dort zu bleiben. Der Grund dafür war, dass sie in einer Gaststätte war und ihr Schicksal verfluchte, dass das NerveGear das größte Unglück in ihrem Leben war. Daher enschied sie, etwas zu finden, was sie stolz machte, in dieser Welt zu sein.

Aincrad ArcBearbeiten

Silica war am Anfang des Deaths Games von ihrer Natur her sehr kindlich, weshalb sie von den meisten Gruppen nur als Maskottchen und nicht zum Kämpfen angeworben wurde. Als sie sich eines Tages nach einem Streit über die gerechte Aufteilung der Drops mit Rosalia stritt, verließ sie ihre Gruppe und zog allein durch den Wald weiter. Jedoch verlief sie sich und zog die Aufmerksamkeit von gorilla-ähnlichen Monstern auf sich, die sie daraufhin angriffen. Als Silica kurz vor dem Ende stand, opferte sich ihr Drache Pina, um ihren Tod hinauszuzögern. Die nun auf sich allein gestellte Silica wurde kurz vor ihrem sicheren Tod von Kirito gerettet. Dieser nahm sie anschließend mit auf eine höhere Ebene, um Pina wiederzubeleben, was ihnen schlussendlich auch gelang. Allerdings lauerte ihnen davor eine Gruppe von Plünderern auf, unter denen sich auch ein Team-Mitglied Silicas ehemaliger Gruppe befand: Rosalia. Kirito gab daher notgedrungen zu, Silica auch benutzt zu haben, um an die Orange Gilde Hand der Titanen heranzukommen. Trotzdem war Silica ihm nicht böse und sah angespannt zu, wie Kirito die Störenfriede aus dem Weg räumte und sie in den Black Iron Palace teleportierte.

Nachdem SAO beendet wurde, war sie froh, wieder in der realen Welt zu sein. Jedoch sind die Erinnerungen daran, Pina und ihre Freunde gefunden haben, für sie unersetzbar. Sie sagt auch, dass es sich in der realen Welt anders anfühle, als vorher. Ihre Eltern schauen sie oft besorgt an und auch ihre Katze Pina ist ihr gegenüber anders. Der unangenehmste Unterschied für sie war jedoch sie selbst. Ihr Avatar war getreu der aus der SAO-Zeit, während ihr realer Körper gewachsen war und ihre Figur sich verändert hatte. Sie selbst sagt, sie habe Angst vor diesen Veränderungen, sie habe Angst vor der Zeit, die wie eine energische Kraft immer weiter läuft und sie habe Angst vor dem, was noch kommt.

"...I'm... scared. Of things changing, things disappearing... that someday, a time might come when I can't meet Kirito-san, everyone else, or Pina in this world anymore... If that's the case, I would rather just, once again......"
Be trapped here. Forever. And for time to stop.Silica zu Kirito in A Spot on Sunshine in the Winter

Beziehungen (Anwahl nur bei geöffneter Registerkarte)Bearbeiten

Kirigaya KazutoBearbeiten

Während des Sword Art Online Vorfalls: Silica hatte sich gerade erst von ihrer Gruppe getrennt und wurde schließlich in einem gefährlichen Wald von Affen-Mobs belagert. Ihr Begleittier Pina starb bei dem Versuch sie vor dem Tod zu retten. Ihre HP waren bereits im roten Bereich und kurz bevor sie ebenfalls sterben würde, fielen die Affen einfach um und zersprangen. Ihr Retter war Kirito, der ihr anschließend auch scheinbar ohne Gegenleistung anbot, bei der Wiederbelebung ihres Pets zu helfen. Er überließ ihr ein komplettes Rüstungsset sowie eine neue Waffe und geleitete sie sicher zu dem entsprechenden Item. Auf die Frage hin, wieso er ihr überhaupt geholfen hatte, antwortete er, dass sie aussähe wie seine kleine Schwester[† 1]

Seine waren Absichten waren jedoch etwas anders, obwohl er natürlich im Vorfeld sicherstellte, dass für Silica keine Gefahr drohte. Silica schien auch nicht wütend zu sein, als Köder für eine Festnahme einer orangen Gilde gedient zu haben. Kirito selbst betrachtete sie immer als kleine Schwester, die er beschützen wollte. Silica hatte sich allerdings etwas in Kirito verliebt als sie sich zum ersten Mal trafen. Jedoch sagte sie ihm das nie und versuchte sich auch nicht zwischen ihn und Asuna zu stellen. Wieder zurück in der Realität sind beide weiterhin befreundet.

Nachdem SAO bendet wurde, traf Silica Kirito zufällig am Silvesterabend, als sie nach einem Streit mit ihren Eltern fulldivete. Sie spawnte im Blockhaus von Kirito und Asuna, an dem sie Neben-Besitzerrechte hat. Damit kann sie sich auf dem Grundstück frei ein- und ausloggen, obwohl sie es aus Rücksicht auf Kirito und Asuna nicht drinnen tut. Als sie an jenem Abend dort war und rein ging, traf sie auf den schlafenden Kirito. Nachdem sie ihn eine Weile angesehen hatte und währenddessen über ihre Vergangheit nachdachte, wachte Kirito auf. Sie erzählte ihm vom Streit mit ihren Eltern und er fragte vorsichtig weiter nach. Um sie zu trösten, streichelte er eine Weile ihre Ohren, was bei Cait Siths angenehme Gefühle hervorruft. Die Atmosphäre zwischen ihnen kann also als sehr vertraulich beschrieben werden.

FamilieBearbeiten

Silica wohnt bei ihren Eltern. Als sie in SAO gefangen war, hatten diese sehr Angst um sie und ihre Rückkehr wurde begeistert gefeiert. Seit sie zurückgekommen ist, ist es für sie manchmal etwas komisch. Sie ist aber zuhause, auch bei ihrem Vater, der etwas distanziert ist, willkommen. Silica sagt aber, dass es sich anders anfühle, als vorher, da ihre Eltern sie immer besorgt anschauen. Ihre Gefühle für sie seien aber die ganze Zeit über die gleichen geblieben.

Am Silvesterabend 2025 sollte Silica eigentlich mit ihren Eltern zu ihren Großeltern, die in der Yamanashi-Präfektur leben, fahren. Sie wollte dies jedoch nicht und hatte deswegen einen Streit mit ihnen. Sie blieb dann zu Hause. Der Grund, warum sie nicht mit wollte, war, dass sie dort ihre Cousins getroffen hätte. Sie hatte diese nach dem Ende von SAO erst einmal gesehen. Dort wollten alle wissen, was in SAO passiert war. Sie wollte aber nicht darüber reden, da diese Erinnerungen sehr wichtig für sie sind. Sie möchte aber nicht, dass ihre Familie das erfährt, da diese sich in der Zeit sehr um sie gesorgt hat. Deshalb erzählte die ihren Cousins, dass SAO angsteinflößend gewesen sei und dass sie sehr froh wäre, entkommen zu sein. Sie sagt, das zu erzählen fühle sich an, als würde sie etwas wertvolles besudeln, weshalb sie nicht wieder über SAO reden wollte. Sie fuhr später nach dem Streit doch noch mit dem Zug nach Yamanashi, da sie wusste, dass ihre Familie sich um sie Sorgen machen würde.

Die Bilder findest du erst auf der Höhe, wo die Infobox endet.

Bildergalerie (Anwahl nur bei geöffneter Registerkarte)Bearbeiten

AnimeBearbeiten

HinweiseBearbeiten

  1. Übersetzungsfehler in der Light Novel sowie im Anime: Er sagt im Original, dass sie ihn an seine kleine Schwester erinnert.

ReferenzenBearbeiten

NavigationBearbeiten

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Ayano Keiko

  • Silica und Pina

    7 Nachrichten
    • ok... thx für die schnelle antwort ihr macht echt gute arbeit ... ich findes auch gut das ihr immer so schnell antwort ... echt grosses Lob…
    • Ich hab dir mal den Artikel der Nebengeschicht übersetzt, in dem das mit Pina vorkommt:…

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki