FANDOM


Death Gun (死銃(デス・ガン), Desu Gan?) ist ein Projekt von Shinkawa Shouichi und seinen Komplizen. Sie verwenden den in-game Avatar "Sterben" (Mortis), um den Anschein zu erwecken, dass es möglich ist, einen Spieler im wirklichen Leben aus einer virtuellen Welt heraus zu töten. Die Spieler in Gun Gale Online und Später in allen VRMMO Spielen, sollen ihre angebliche Macht fürchten.

ProjektBearbeiten

Die Gruppe inszeniert den Tod eines Spielers, indem einer mit dem Avatar Sterben alias «Death Gun» im Spiel symbolisch gezielt Spieler mit der Pistole namens «Death Gun» erschießt. Sobald der Spieler erschossen wurde, tötet einer der Komplizen den Spieler mit einer Succinylcholine-Injektion, einem Medikament, das bei einer Überdosierung Herzversagen hervorruft. In der realen Welt entsteht dadurch die Illusion, dass ein In-Game-Item die Macht hätte, einen Spieler im wirklichen Leben zu töten.

Die Adressen der Opfer wurden bei der Eingabe persönlicher Daten bei der Anmeldung für das BoB ausgespäht. Dabei hilft der Mantel, der den Avatar unsichtbar macht. Die elektronischen Schlösser der Wohnungen öffnen sie mit einem Notfall-Zugangscode, der eigentlich dem japanischen Rettungsdienst vorbehalten ist.

Trivia Bearbeiten

  • Sterben wurde in der deutschen Synchronisation in Mortis geändert. Zitat Peppermint: Die Verwendung des Namens STERBEN lässt in der dt. Synchro die Charaktere Asuna und Kirito nicht so ganz intelligent erscheinen. Daher haben wir in Rücksprache mit Reki Kawahara diese Änderung vorgenommen.

NavigationBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.