FANDOM


NonCanonAlert Non Canon: Einige oder alle Events und Details in diesem Artikel, können als Non-Canon, (nicht-kanonisch), also nicht zur der eigentlichen Geschichte gehörend, betrachtet werden.

Sword Art Online: The Beginning ist eine Marketing Kampagne von IBM, bei der Reki Kawahara gebeten wurde eine kurze Einleitung zu schreiben. Sword Art Online: The Beginning wurde anfangs fälschlich als eine neue Game Variante von SAO angepriesen. Tatsächlich handelt es sich jedoch lediglich um eine Testumgebung, mit der die VR-Brille von IBM getestet werden kann. Auf der japanischen Webseite zu Sword Art Online: The Beginning wurde der unvollständige Prolog veröffentlicht.

PrologBearbeiten

"… Hmm. Es hat nicht funktioniert, huh…"

Im matten Licht des Argus Forschungslabors schlürfte der im weißen T-Shirt gekleidete Akihiko Kayaba seinen ohnehin schon eiskalten Kaffee.

Das Bild, das auf dem großen Monitor, der tief im Raum aufgebaut war, gezeigt wurde, verschwand mit einem Putsun. Das Forschungslabor, welches nur den Monitor als Lichtquelle beruhte, war in tiefste Dunkelheit getaucht.

Nur einen Moment zuvor hatte der große Monitor ein 3D Charaktermodell gezeigt, das mit einer AI-Software ausgestattet war, die Kayaba eigenständig entwickelt hatte.

Aber Kayaba war mit der Vollkommenheit nicht zufrieden. Der Charakter, welcher eigentlich auf die Veränderungen seiner Umgebung reagieren sollte, hatte nicht die bereits bestehenden künstliche Intelligenzen übertroffen; seine Aktionen waren immer noch nicht natürlich genug gewesen.

"Es sieht so aus, das es eine Zeit braucht, um es zu enträtseln."

2016 hatte seine Arbeit ein immersives VRMMO-Videospiel zu erschaffen einen Engpass erreicht.

Dies geschah, da die meisten fortgeschrittenen AI-Technologien und die zuletzt entwickelten Netzwerke, die für die Grundelemente von immersiven VR-Spielen Kayabas notwendigen Standards nicht erreicht hatten.

Mit einem weiteren Schluck Kaffee lehnte sich Kayaba in seinen Sessel zurück und nahm das greifbar nahe Tablett in die Hand.

Obwohl es nur dazu da war um für eine kurze Pause zu entspannen...

Seine Hand stoppte bei einem bestimmten Artikel zu einer News-Webseite für Technologie stehen.

"Das ist..."

Der Artikel handelte um "Cognitive Computing System".

Am nächsten Tag besuchte Kayaba einen Wissenschaftler .

"Willkommen Kayaba-san. Ich bin Doi."

Er gehörte zu dem Tokyo Research Laboratory der IBM Corporation in Japan. In seiner Firma war er der Programmierer und wie Kayaba bei den Meisten als "Genie" hoch angesehen.

Kayaba wurde in einen Vorführraum eingeladen. Beim Anblick des vorgetragenen Inhalts konnte er nicht anders, als nur nach Luft zu schnappen.

Darauf gezeigt war ein feenartiger Charakter, der weitaus fortgeschrittener zu sein schien als Kayabas Technologie, der ein flüssiges und lebhaftes Gespräch mit den Forschern hielt.

Doi erklärte Kayaba:

"Obwohl es immer noch in der Testphase ist, ist diese Technologie das Ergebnis einer langjährigen Recherche. ich freue mich sehr ihnen dies präsentieren zu können. Du bist der Kayaba-san, der zwei Jahre zuvor noch ein Collegefrischling war und nun das dritte Entwicklungsteams von Argus leitet!"

Kayaba grübelte, als er den Bildschirm sich anschaute und dann Doi einen Deal vorschlug:

"Ich möchte das kognitive System, das "IBM Watson", das deine Firma bisher entwickelt für meine Ziele benutzen."

Doi nickte.

"Die vollständige immersiveTechnologie, die du entwickelt hast, hat einen großartigen Weg vor sich. Hier entlang bitte."

Doi öffnete eine Tür zu einem Raum zum tiefsten Punkt des Labors und winkte Kayaba zu.

Hier entschieden die zwei Männer sich zusammen zu schließen, um Kayabas Arbeit fort zu setzen.

Probleme, die fortschrittliche Technologien zur Lösung erforderten, wurden mit dem Kognitivem Computer System, die zuletzt entwickelte Technologie, die den Menschen bei ihrer Entscheidungsfindung in einem natürlichen Gespräch helfen soll, drastisch verbessert.

In kritischen Momenten des Entwicklungsstadiums stellte Doi eine revolutionäre technische Beratung bereit, die sich durch die Fortschritte der Forschung bewies. Das zukünftige VRMMORPG, das Kayaba vergegenwärtigte wurde langsam in der Realität erschaffen.

Die Fortschritte hielten jedoch nicht an. Die anderen Rätsel, die in das network load balancing technology verwickelt waren, wurden durch die von Doi und anderen (Wissenschaftlern) geförderten Theorien erfolgreich gelöst.

Drei Monate sind vergangen seit sich Kayaba und Doi zum ersten Mal getroffen hatten.

Einige Monate später...

Mit der Vollendung des Prototypen des «Sword Art Online» wurden Einladungen an Spieler für die geschlossene Testphase verschickt.[1]

Referenzen Bearbeiten

  1. Übersetzung JA - EN: https://defan752.wordpress.com/sao-the-beginning-prologue/
    Übersetzung EN - DE: Cyanide3

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki