FANDOM


Taft (タフト, Tafuto?) ist die Hauptstadt der 11. Ebene Aincrads.

BeschreibungBearbeiten

Taft ist eine sehr städtische Stadt, die wahrscheinlich auf einer südeuropäischen Stadt basiert. Die Straßen der Stadt sind steinern; meist 2-stöckige Backsteinhäuser reihen sich, mit fast keinem Raum dazwischen, die Hauptstraße entlang. In Taft gibt es auch einen Kanal, der unter einer Brücke, die nicht weit von der Hauptstraße entfernt ist, her fließt. Außerdem gibt es einen Springbrunnen und einen rechteckigen Teleport Gate-Piazza. Auf der einen Seite des Platzes gibt es eine Kirche (oder Kathedrale) mit Eisentüren, einigen Statuen daneben und einem Glockenturm; auf der anderen Seite ein dekoratives Tor.

Bedeutende OrteBearbeiten

VergangenheitBearbeiten

AincradBearbeiten

Das Rentier mit der roten NaseBearbeiten

Im April des Jahres 2023 traf Kirito im Labyrinth der 11. Ebene auf die Mitglieder der schwarzen Katzen der Nacht. Er half der Gilde geholfen, während sich eins ihrer Mitglieder, Tetsuo, erholte. Danach luden die Mitglieder den Schwertkämpfer zum Dank in ein Gasthaus ein. Dort machte Keita, der Gildenanführer, Kirito das Angebot, der Gilde beizutreten. Kirito hatte zuvor gesagt, er sei auf ihrem Level, da er verhindern wollte, ein Beater genannt zu werden. Der schwarze Schwertkämpfer fühlte sich der warmherzigen und Familien-ähnlichen Atmosphäre der Gilde angezogen und so trat er ihnen bei.

Von da an wurde das Gasthaus als vorübergehendes Hauptquartier der Gilde genutzt, da sie nicht genug Geld für ein eigenes Haus besaß. Kirito jedoch Schlich sich jede Nacht hinaus, um heimlich sein eigenes leveln fort zu setzen. Eines Tages konnte Sachi die Last, ein Forward sein zu müssen, nicht mehr ertragen und versteckte sich unter einer Brücke am Kanal. Während der Rest der Gilde sich auf die Suche nach ihr begab, nutzte Kirito seinen high-Level Tracking Skill, um durch das Verfolgen ihrer Fußspuren zu finden. Nachdem er sie gefunden hatte, erfuhr er von ihr, dass sie schreckliche Angst davor hatte, zu sterben. Kirito unterstützte seine Kameradin, indem er sagte, dass sie nicht sterben würde.

Nachdem sie zur Herberge zurück gekehrt waren, erzählte Kirito den andern Gildenmitgliedern, dass Sachi weiterhin ein Lancer und er selbst ein Forward bleiben sollte. Von der nächsten Nacht an kam Sachi jeden Abend in Kiritos Zimmer, da es ihr half besser zu schlafen, wenn er in ihrer Nähe war und ihr sagte, dass sie nicht sterben würde.

Am 22. Juni 2023 verließ Keita die Stadt der Anfänge, um ein Haus für die Gilde zu erwerben, während sich die restlichen Gildenmitglieder zum Labyrinth der 27. Ebene begaben.

Nach dem tragischen Vorfall, bei dem alle Gildenmitglieder verstorben waren (außer Kirito, Keita durch Selbstmord), pflanzte Kirito einen Baum bei der Herberge ein, der als Ersatz für ein Grab diente. Ab diesem Tag besuchte Kirito den Baum jeden Tag, bis zu dem Tag, an dem SAO beendet worden war.[1]

GalerieBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

NavigationBearbeiten


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki