FANDOM


The Skull Reaper (ザ・スカル・リーパー, Za Sukaru Rīpā?, dt. Der Schädel Sensenmann) ist der Boss auf Ebene 75 und der vorletzte Boss in der Serie.

BeschreibungBearbeiten

The Skull Reaper Novel

The Skull Reaper in der Light Novel

The Skull Reaper ist ein ca. 10 Meter langes Skelett. Es ähnelt einem Tausendfüßler, jedoch erinnert der in mehrere Teile geteilte Körper des Monsters mehr an eine menschliche Wirbelsäule als an ein Insekt. Aus jedem der Gelenke des Rückens ragen scharfe Beine aus nackten Knochen. Sein Oberkörper besteht aus einer Art Brustkorb, dessen Knochen es auch bewegen kann. An den Seiten hat das Monster zwei massive Arme in Form von Sensen, mit denen es angreift. Es hat einen Kiefer mit einer Reihe scharfer Zähne und 4 Augen, die im Anime rot und in der Novel bläulich leuchten.

The Skull Reaper Tür

Die Tür zum Bossraum

Das Monster ist im Labyrinth der 75. Ebene zu finden. Dieses ist aus einer Art leicht transparentem Obsidian gebaut. Anders als auf den tieferen Ebenen sind die Steine glatt poliert und liegen lückenlos aufeinander. Die Luft im Labyrinth beschreibt Kirito als kalt und feucht.
Die Tür zum Bossraum von The Skull Reaper ist aus Obsidian. Sie hat Verzierungen und auf beiden Seiten neben ihr steht jeweils eine große Fackel.

The Skull Reaper Bossraum

Der Bossraum

Der Raum, in dem sich das Monster befindet, ist eine große Kuppel. Kirito vergleicht seine Größe mit der der Arena, in der er gegen Heathcliff gekämpft hat. Der Bossraum hat dunkle Wände. Das Monster hängt an der gewölbten Decke. Wenn Spieler gegen den Boss kämpfen, verschließt sich der Ausgang und es wird ein Anti-Kristall-Feld aktiviert.


Fähigkeiten Bearbeiten

The Skull Reaper

The Skull Reaper hat als erster Boss 5 HP-Balken und kann als sehr stark bezeichnet werden. Er löschte innerhalb von 5 Minuten den kompletten Aufklärungstrupp aus und tötete im Bosskampf 14 Spieler. Seine Werte müssen sehr hoch sein, da er mit einem Schlag hochrangige Spieler mit vielen HP tötete und die Spieler zunächst kaum Schaden verursachen konnten. Das Monster greift sowohl mit seinen Sensen als auch seinem Schwanz an. Außerdem konnte Kirito seine Angriffe nicht allein abblocken, sondern Asuna musste ihn unterstützen. Trotzdem bekamen beide bei jedem Angriff leichten Schaden. Außerdem dauerte der Bosskampf über eine Stunde, obwohl die Raid-Gruppe aus 32 hochrangigen Spielern bestand. Durch seine tausendfüßlerartige Form ist The Skull Reaper sehr beweglich und flink. Zusammen mit seiner Größe macht dies es den Spielern sehr schwer, von seinen Attacken nicht getroffen zu werden.

ChronologieBearbeiten

AufklärungsmissionBearbeiten

Heathcliff sandte einen Aufklärungstrupp von 20 Leuten aus 5 Gilden, um Informationen über den Boss zu sammeln. 10 von ihnen blieben vor der Tür als Reserve, 10 gingen in den Bossraum. Als diese in der Mitte des Raumes waren, verschloss sich die Tür und Kristalle wurden deaktiviert. Als sich die Tür nach 5 Minuten wieder öffnete, war der Raum komplett leer und es war weder vom Boss noch von den Spielern etwas zu sehen. Die Spieler waren alle getötet worden.

BosskampfBearbeiten

2 Wochen nachdem Kirito und Asuna die Front verließen und in dem Blockhaus auf der 22. Ebene Urlaub machten, rief Heathcliff sie zurück an die Front. Da die Aufklärungsmission gescheitert war, plante er einen Angriff mit der größtmöglichen Spielerzahl. Die Spieler trafen sich in Collinia, der Hauptstadt der 75. Ebene. Insgesamt bestand die Raid-Gruppe aus 32 hochrangigen Spielern, darunter neben Kirito, Asuna und Mitgliedern der Ritter des Blutschwurs auch Klein und Agil. Im Anime wird bei Kiritos und Asunas Ankunft gezeigt, wie diese sie abwertend anschauen und tuscheln, da sie normalerweise alleine kämpfen. In der Novel hingegen beschreibt Asuna, dass die Spieler Angst vor dem Bosskampf hätten, sich der Gruppe aber trotzdem anschließen, da Heathcliff und Kirito, die zwei stärksten Spieler in Sword Art Online, sie anführen.

Skull reaper
Dort verstummten die Spieler bei Kiritos Ankunft, manche Spieler grüßten ihn, da er als Anführer angesehen wurde. Kurz darauf traf Heathcliff mit anderen Mitgliedern der Ritter des Blutschwurs ein und öffnete einen Korridor zum Bossraum. Er sagte den Spielern, die Ritter des Blutschwurs würden den Großteil des Schadens auf sich nehmen, während die anderen versuchen sollten, das Verhaltensmuster des Bosses zu analysieren. Dann betraten die Spieler den Bossraum. Als sie darin waren, verschloss sich die Tür, jedoch tauchte der Boss nicht auf.
The Skull Reaper geschwächt

The Skull Reaper ist fast besiegt

Schließlich entdeckten sie ihn an der Decke hängend, woraufhin er sich fallen ließ. Zwei Spieler, die nicht rechtzeitig unter ihm wegkamen, wurden mit einem Schlag getötet. Daraufhin begannen die Spieler, gegen ihn zu kämpfen.
The Skull Reaper Besiegt

Sieg über The Skull Reaper

Kirito und Asuna entdeckten, dass sie gemeinsam seine Angriffe abblocken konnten, und übernahmen zusammen mit Heathcliff, der die Schläge allein mit seinem Schild abblocken konnte, die Sensen, während die anderen Spieler das Monster von den Seiten angriffen. Nach einiger Zeit hatten sie das Monster stark geschwächt und die Spieler griffen weiter an, bis The Skull Reaper besiegt war. Insgesamt dauerte der Bosskampf über eine Stunde.

Verluste Bearbeiten

  • 10 Spieler wurden während der Aufklärungsmission von The Skull Reaper getötet.[1]
  • 14 Spieler wurden während dem zweiten Versuch, Ebene 75 zu clearen, getötet.[2]

VorkommenBearbeiten

Light NovelBearbeiten

MangaBearbeiten

AnimeBearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Kirito hatte bereits zuvor vermutet, dass der Boss der 75. Ebene sehr stark sein würde, da auch die Bosse der 25. und 50. Ebenen sehr groß und stark waren. Daraus folgerte er, dass jede 25. Ebene einen besonders anspruchsvollen Boss hat.
  • The Skull Reaper ist der erste Boss im Aincrad Arc, von dem bekannt ist, dass er fünf HP-Balken anstelle von vier hat. Vermutlich ist dies bei höheren Bossen genauso.

Referenzen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki