FANDOM


Warning Spoiler Alarm: Dieser Artikel enthält gekennzeichnete Details über die Zukunft, wie sie in den Romanen veröffentlicht ist oder Inhalte, die in einer aktuellen Verfilmung vorkommen. Öffne die Spoiler nicht, wenn du dich in der Anime-Adaption überraschen lassen möchtest.


Zumfut (ズムフト, Zumufuto?) ist die zentrale Siedlung in der dritten Ebene von Aincrad (Das schwebende Schloss). Sie befindet sich nordöstlich des Forest of Wavering Mists.[1]

BeschreibungBearbeiten

Zumfut ist eine Stadt, die von einem dicken Wall aus Baumstämmen umgeben ist. Ein großes gusseisernes Tor führt in die Stadt.[2] Die Stadt selbst besteht nicht aus einfachen Gebäuden, sondern drei gigantischen Affenbrotbäumen, die 30 meter weit, 70 Meter groß und in einem Dreiceck angeordnet sind.[2] Das Innere der Baumstümpfe wurde ausgehöhlt und besitzt eine vielstöckige Struktur. Der Raum zwischen den Bäumen wird als Platz für das Teleport Gate verwendet.[2] Das nördliche Ende des Platzes ist ein halbrunder Versammlungsort.[2] Das Büro des Oberhauptes befindet sich an der Spitze des nördlichsten Baumes, der südöstliche hingegen beherbergt Unterkünfte für die Spieler.[2] Ein schwarzes Brett hängt außerhalb am Baum. Die Glocken der Stadt sind direkt aus den Stamm herausgescnitzt.[3]

ChronologyBearbeiten

AincradBearbeiten

Concerto of Black and WhiteBearbeiten

Kirito und Asuna kamen das erste Mal nach Zumfut vor dem Abend des 15. Dezember 2022. Nach einem kurzen Schlaf in dem Gasthaus füllten beide ihren Vorrat an Essen und Tränken wieder auf und nahmen jede einzelne Quest aus der Stadt an. Anschließend machten sie sich auf den Weg, Erfahrungspunkte zu sammeln. Sie kehrten einige Zeit vor dem Beginn des Strategiegesprächs, das um fünf Uhr nachmittags beginnen sollte, zurück in die Taverne um noch einen Toast zu essen.

Während des Strategiegespräches wurde die Gründung der Gilden Dragon Knights Brigade und Aincrad Liberation Squad angekündigt sowie ihre Mitglieder vorgestellt. Lind erklärte daraufhin, das Kirito und Asuna verschiedenen Gilden beitreten müssten, da ihre Level zu hoch seien und sie einer Gruppe somit einen unfairen Vorteil verschaffen würden. Schließlich brachte er Kirito durch geschicktes Reden dazu, öffentlich zu verkünden, dass er keine eigene Gilde gründen wird. Nachdem Lind auch Agils Gruppe gefragt hatte, ob diese die Absicht hätten sich einer Gilde anzuschließen, ließ er Kibaou den Rest des Gesprächs führen. Kibaou verkündete, dass das Ziel sei die Ebene innerhalb einer Woche zu bezwingen und ermutigte anwesende Teilnehmer, neue Spieler für die Gilden und die vorderste Front zu rekrutieren. Nachdem er jedem geraten hatte, die letzte Ausgabe von Argos Strategiebuch zu lesen, erklärte er, dass die Gilde, die zuerst den Boss-Raum findet, das Privileg hat die Gruppe im Kampf anzuführen.

Währenddessen überredete Kirito Asuna dazu, sich nicht wegen Linds Verhaltens verärgern zu lassen. Nach dem Strategiegespräch verließen Kirito und Asuna die Stadt.

Ein zweites Strategiegespräch wurde am Abend des 20. Dezembers um fünf Uhr gehalten, nachdem die Clearer das Labyrinth vollständig erkundet hatten. Die Dragon Knights Brigade fand dabei den Boss-Raum zuerst. Das Treffen begann mit der Reihenfolge der Kämpfe am folgenden Tag, wurde fortgesetzt mit der Strategie für den Bosskampf und endete mit Kiritos Bericht über die Elf War Kampagne und Linds Abschlussansprache.

ReferenzenBearbeiten

NavigationBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki